Trauerarbeit der Moderne

Autorenpoetiken in der Gegenwartsliteratur

  • Authors
  • Steffen Richter

Part of the Literaturwissenschaft/Kulturwissenschaft book series (LWKW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Steffen Richter
    Pages 11-24
  3. Steffen Richter
    Pages 25-98
  4. Steffen Richter
    Pages 99-177
  5. Steffen Richter
    Pages 179-252
  6. Steffen Richter
    Pages 253-258
  7. Back Matter
    Pages 259-271

About this book

Introduction

Nach dem Ende der (neo)avantgardistischen Bestrebungen vornehmlich in Frankreich und Italien vollzog sich - initiiert durch eine jüngere Autorengeneration - zu Beginn der 1980er Jahre eine Entwicklung hin zum so genannten neuen Erzählen. Dieses begegnet den Entreferentialisierungstendenzen der vorangegangenen Jahre und fordert verstärkt Wirklichkeit in den literarischen Texten ein.

Anhand dreier Autorenpoetiken der jüngsten Gegenwartsliteratur zeigt Steffen Richter, dass die Geschichte der literarischen Formen keineswegs ad acta gelegt, sondern dass das von den Avantgarden bereit gestellte Instrumentarium technischer Mittel auf seine Produktivität hin überprüft wurde. Die Probleme, auf welche die Avantgarden literarisch reagierten, liegen in der Disposition der Moderne begründet. Gestützt auf Georg Lukács' Bestimmung der Modernität als ein Aufeinanderbezogensein von kontingenter Welt und problematischem Individuum untersucht Steffen Richter in den Texten von Jean-Luc Benoziglio, Bodo Morshäuser und Daniele del Giudice die Repräsentationen von Kontingenz und Subjektivität. Es wird deutlich, dass die Fragestellungen der Moderne nicht abgegolten sind und die Rede von einer "schönen neuen Welt" der Postmoderne Probleme eher camoufliert als löst.

Keywords

Autorenpoetik Avantgarden Kulturwissenschaft Literaturwissenschaft Morshäuser, Bodo Poetik Postmoderne Trauer

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81290-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4516-5
  • Online ISBN 978-3-322-81290-2
  • About this book