Advertisement

Postmodernes Charisma

Marken und Stars statt Religion und Vernunft

  • Authors
  • Malte Lenze

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Einleitung

    1. Malte Lenze
      Pages 1-5
  3. Zur Bedeutung des Charisma-Begriffs

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Malte Lenze
      Pages 9-21
    3. Malte Lenze
      Pages 22-25
    4. Malte Lenze
      Pages 26-30
    5. Malte Lenze
      Pages 30-40
    6. Malte Lenze
      Pages 44-48
    7. Malte Lenze
      Pages 48-51
  4. Die Entwicklungsgeschichte der Charismaformen

    1. Front Matter
      Pages 63-63
    2. Malte Lenze
      Pages 65-67
    3. Malte Lenze
      Pages 68-77
    4. Malte Lenze
      Pages 77-84
    5. Malte Lenze
      Pages 84-92
    6. Malte Lenze
      Pages 93-100
    7. Malte Lenze
      Pages 101-107
    8. Malte Lenze
      Pages 108-115
    9. Malte Lenze
      Pages 115-118
    10. Malte Lenze
      Pages 119-129
    11. Malte Lenze
      Pages 129-142
  5. Formen postmodernen Charismas

    1. Front Matter
      Pages 143-143
    2. Malte Lenze
      Pages 145-164
    3. Malte Lenze
      Pages 165-181
    4. Malte Lenze
      Pages 182-193
  6. Schlußbetrachtung

    1. Malte Lenze
      Pages 195-200
  7. Back Matter
    Pages 201-217

About this book

Introduction

Der Begriff "Charisma" wirkt ebenso faszinierend wie rätselhaft. Die alltagssprachliche und wissenschaftliche Attraktivität des Terminus korrespondiert mit einem großen öffentlichen Interesse an rational schwer erklärbaren Mechanismen des sozialen Erfolges einiger scheinbar besonderer Menschen.

Auf der Grundlage der Weberschen Charisma-Theorie aktualisiert Malte Lenze den Begriff, um die "charismatischen Dimensionen" gegenwärtiger "Religio-Phänomene" beschreibbar zu machen. Stars und Marken erfüllen heute in einer stark veränderten gesellschaftlich-kulturellen Umgebung ähnliche Funktionen wie Weber sie einst charismatischen Personen, Objekten und Ideen zugerechnet hat. Indem der Autor die funktionalen Elemente des von Weber vorwiegend substantiell angelegten Begriffes betont, bereitet er dessen Potential zur Beschreibung aktueller kultureller Sachverhalte vor.

Keywords

Charismaformen Fetisch Marke Moderne Postmoderne Religion Star Vernunft charismatisch

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81282-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4495-3
  • Online ISBN 978-3-322-81282-7
  • Buy this book on publisher's site