Rechtstransformation in Mittel- und Osteuropa

Juristische Rahmenbedingungen der EU-Osterweiterung

  • Editors
  • Manfred A. Dauses

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

About this book

Introduction

Der Beschluss, die Europäische Union zu erweitern, stellt die beitrittswilligen Staaten Mittel- und Osteuropas vor die anspruchsvolle Aufgabe, ihr Recht in fast allen Bereichen des Wirtschaftslebens schrittweise an die Gemeinschaftsordnung anzupassen.

Vor diesem Hintergrund und im Kontext der ökonomischen und gesamtpolitischen Implikationen analysieren die Beiträge aktuelle juristische Aspekte der profunden Systemtransformation in Ungarn, der Tschechischen Republik und der Russischen Föderation. Dabei werden die Herausforderungen und Bestrebungen, Erfolge und Unzulänglichkeiten des komplexen und interdependenten Rechtsanpassungsprozesses schwerpunktmäßig am Beispiel des Kartellrechts, der Eigentumsordnung und des Bankenwesens dargestellt.

Keywords

EG-Kartellrecht EU-Erweiterung EU-Osterweiterung Erweiterung der EU Europäische Union (EU) Osterweiterung Rechtsangleichung Strukturreform Systemtransformation Tschechien Ungarn

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81278-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4482-3
  • Online ISBN 978-3-322-81278-0
  • About this book