Die Praxis in der Präsentation

Ein sequenzanalytisches Verfahren zur Untersuchung von Bundestagsreden

  • Authors
  • Timo Borst

Part of the Sozialwissenschaft book series (SozWi)

About this book

Introduction

In der wissenschaftlichen Rezeption wurde die parlamentarische Debatte teils verklärt, teils karikiert. Begriff die Theorie des klassischen politischen Liberalismus sie noch als Verwirklichung einer deliberativen Vernunft, so erkannte die Parlamentarismuskritik in den Beiträgen bloße "Fensterreden", mit denen der eigentliche, hinter "verschlossenen Türen" geführte Entscheidungsprozess um der Öffentlichkeit willen lediglich inszeniert werde. Timo Borst entwickelt ein systematisches Verfahren zur Untersuchung von Reden des Deutschen Bundestages, das die Debatte als präsentierten wie auch als praktizierten Modus der Entscheidungsfindung versteht. Vor dem Hintergrund einer methodologischen Diskussion der Konzepte der Objektiven Hermeneutik sowie anhand der beispielhaften Analyse zweier Reden wird gezeigt, dass der öffentlichkeitswirksame Auftritt immer auch bedeutet, mit dem politischen Gegner zu interagieren.

Keywords

Bundestag Debatte Entscheidungsfindung Fensterreden Objektive Hermeneutik Parlament Parlamentarismus Parlamentarismuskritik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81261-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4379-6
  • Online ISBN 978-3-322-81261-2
  • About this book