Militär, Islamismus und Demokratie in Algerien (1978 bis 1995)

  • Authors
  • Georg Ludwig

About this book

Introduction

Georg Ludwig sucht nach den vielfältigen Ursachen der Krise, die Algerien seit Ende der 80er Jahre erschüttert. Im Mittelpunkt stehen der Islamismus, die Rolle der Führungseliten und die politische Entwicklung, die der Autor anhand eines historischen Phasenvergleichs nachvollzieht. Der aktuelle Erfolg der Islamisten geht vor allem auf die andauernde Wirtschaftskrise und die Verarmung weiter Bevölkerungskreise zurück. Zur Beendigung des Terrors und zur Durchsetzung der Demokratie ist eine Koalition aller dialogbereiten Kräfte des politischen Lebens notwendig. Islam und Demokratie sind keineswegs unvereinbar.

Keywords

Algerien/Neuere Geschichte DIktatur Islamischer Fundamentalismus Politisches System Transformationsprozess

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81256-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-4289-8
  • Online ISBN 978-3-322-81256-8
  • About this book