Enge Oligopole und Wettbewerbspolitik

Gesetzmäßigkeiten des Videospiel- und des Mobilfunkmarktes

  • Authors
  • Michael Walter

Part of the Wirtschaftswissenschaft book series (WiWiss)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Einleitung

    1. Michael Walter
      Pages 1-5
  3. Die Auswirkung des engen Oligopols auf den Kundennutzen: Eine analytische Betrachtung anhand des Heim-Videospielmarkts

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Michael Walter
      Pages 75-130
    3. Michael Walter
      Pages 131-150
  4. Enge Oligopole und das Leitbild der Wettbewerbspolitik: Die Suche nach einem neuen Leitbild

    1. Front Matter
      Pages 151-151
    2. Michael Walter
      Pages 153-168
    3. Michael Walter
      Pages 169-204
    4. Michael Walter
      Pages 229-233
  5. Back Matter
    Pages 235-266

About this book

Introduction

In vielen Märkten haben sich in den letzten Jahren enge Oligopole gebildet; das gilt zunehmend auch für die Ebene des globalen Wettbewerbs. Analysen der negativen bzw. positiven Auswirkungen fehlten bisher allerdings.

Michael Walter analysiert die Strategien der Anbieter des globalen Heim-Videospielmarkts und des nationalen Markts für mobile Telekommunikation. Es zeigt sich, dass die Marktform des engen Oligopols zu einem verbesserten Nutzen für den Kunden führt und dass die Gefahr eines kollusiven Verhaltens der Wettbewerber oder die Entstehung eines Monopols in den betrachteten Märkten weitgehend ausgeschlossen werden kann. Der Autor integriert die Ergebnisse der Untersuchung in ein neues Leitbild der Wettbewerbspolitik und zeigt Perspektiven zur Nachbesserung der bestehenden behördlichen Regelungen auf.

Keywords

Kommunikation Marktentwicklung Mobile Telekommunikation Mobilfunk Mobilfunkmarkt Mobiltelefon Telekommunikation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81047-2
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2001
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-0559-6
  • Online ISBN 978-3-322-81047-2
  • About this book