Advertisement

Wachen, kontrollieren, patrouillieren

Kustodialisierung der Inneren Sicherheit

  • Editors
  • Gisbert van Elsbergen

Part of the Studien zur inneren Sicherheit book series (SZIS, volume 7)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung

    1. Gisbert van Elsbergen
      Pages 7-9
  3. Reformulierung von Sicherheit

  4. Strukturelle Merkmale der Kustodialisierung

  5. Formen der Kustodialisierung

  6. Neue Kriege als Makrokriminalität?

  7. Back Matter
    Pages 301-301

About this book

Introduction

Das Konzept der Kustodialisierung versucht einen neuen Zugriff auf die Veränderungen im Bereich der Inneren Sicherheit vorzunehmen. Anhand von mehreren Beispielen werden nicht nur aktuelle Entwicklungen untersucht. Hierunter fallen u.a. neue Formen der staatlichen Kontrolle, Veränderungen im Sicherheitsgefühl, Umstrukturierungen in der Bereitstellung von Sicherheit im kommunalen Sektor, aber auch die Rolle der Inklusion des Bürgers in Sicherheitsaufgaben.
Am Ende soll geklärt werden, ob mit Hilfe der Kustodialisierung der "neue" Zugriff auf alte Probleme im Sicherheitsbereich gelungen ist oder in welche Richtung gezielte Forschung ansetzen müsste.

Keywords

Demokratie Innere Sicherheit Kriminalität Makrokriminalität Sicherheitsaufgaben Struktur Überwachung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-81012-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-4158-6
  • Online ISBN 978-3-322-81012-0
  • Buy this book on publisher's site