Advertisement

Geschlechterdemokratie

Männer und Frauen: Besser miteinander leben

  • Authors
  • Walter Hollstein

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Vorwort

    1. Walter Hollstein
      Pages 9-14
  3. Liebe — Einst und jetzt

    1. Walter Hollstein
      Pages 18-23
    2. Walter Hollstein
      Pages 38-46
    3. Walter Hollstein
      Pages 46-52
    4. Walter Hollstein
      Pages 52-56
    5. Walter Hollstein
      Pages 56-64
  4. Frauen und Männer. Das Gegenwärtige und das Grundsätzliche

    1. Front Matter
      Pages 65-67
    2. Walter Hollstein
      Pages 67-73
    3. Walter Hollstein
      Pages 74-81
    4. Walter Hollstein
      Pages 82-83
    5. Walter Hollstein
      Pages 83-88
    6. Walter Hollstein
      Pages 88-91
    7. Walter Hollstein
      Pages 92-95
    8. Walter Hollstein
      Pages 96-101
    9. Walter Hollstein
      Pages 102-108
    10. Walter Hollstein
      Pages 108-112
  5. Die Segregation der Geschlechter. Empirische Daten und Zusammenhänge

    1. Front Matter
      Pages 113-116
    2. Walter Hollstein
      Pages 116-135
    3. Walter Hollstein
      Pages 135-147
    4. Walter Hollstein
      Pages 147-154
    5. Walter Hollstein
      Pages 154-165
    6. Walter Hollstein
      Pages 165-174
    7. Walter Hollstein
      Pages 175-181
  6. Geschlechterrealitäten und Geschlechterkonstruktionen

    1. Front Matter
      Pages 183-184
    2. Walter Hollstein
      Pages 184-191
    3. Walter Hollstein
      Pages 191-197
    4. Walter Hollstein
      Pages 197-209
    5. Walter Hollstein
      Pages 209-220
    6. Walter Hollstein
      Pages 220-229
    7. Walter Hollstein
      Pages 229-233
    8. Walter Hollstein
      Pages 234-242
  7. Geschlechterdemokratie

    1. Front Matter
      Pages 243-245
    2. Walter Hollstein
      Pages 245-260
    3. Walter Hollstein
      Pages 260-266
    4. Walter Hollstein
      Pages 267-282
    5. Walter Hollstein
      Pages 283-302
    6. Walter Hollstein
      Pages 303-312
    7. Walter Hollstein
      Pages 312-331
    8. Walter Hollstein
      Pages 331-344
  8. Zusammenfassung und Folgerungen

    1. Walter Hollstein
      Pages 345-349
  9. Back Matter
    Pages 351-360

About this book

Introduction

Frauen und Männer kämpfen gegeneinander um Liebe, Arbeit, Macht und Anerkennung. Zum Teil bekriegen sie sich mit allen Mitteln von psychischem Terror bis zur physischen Gewalt. Dieser Geschlechterkampf kostet nicht nur die Energien der Akteure und die Zukunft vieler Kinder, sondern das Gemeinwesen auch jährlich Milliardensummen. Von daher stellt sich eigentlich schon seit langem die Frage nach anderen Lebensmöglichkeiten zwischen den Geschlechtern. Ein neues und tragfähiges Modell fasst sich im Begriff der "Geschlechterdemokratie" zusammen. Es wird geprüft, was dieses Modell beinhaltet und was es leisten kann, wo seine Grenzen sind und seine Möglichkeiten. Der Band beschreibt im Einzelnen und aufgrund vielfältigen empirischen Materials die gegenwärtige Situation von Frauen und Männern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Interviews mit ExpertInnen loten aus, was getan werden sollte. Die Änderungsstrategien beziehen sich auf den öffentlichen wie auf den privaten Bereich.

Keywords

Frauenforschung Geschlecht Geschlechterforschung Macht Männerforschung Soziologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80959-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3978-1
  • Online ISBN 978-3-322-80959-9
  • Buy this book on publisher's site