Die Lebensstilgesellschaft

  • Authors
  • Rudolf Richter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Rudolf Richter
    Pages 7-8
  3. Rudolf Richter
    Pages 9-14
  4. Rudolf Richter
    Pages 15-22
  5. Rudolf Richter
    Pages 23-40
  6. Rudolf Richter
    Pages 55-63
  7. Rudolf Richter
    Pages 65-75
  8. Rudolf Richter
    Pages 91-102
  9. Rudolf Richter
    Pages 103-117
  10. Rudolf Richter
    Pages 119-135
  11. Rudolf Richter
    Pages 137-143
  12. Rudolf Richter
    Pages 145-157
  13. Back Matter
    Pages 159-163

About this book

Introduction

Die vom Wissen bestimmte Gesellschaft des 21. Jahrhunderts wird eine andere Gesellschaftsstruktur haben als die Industriegesellschaft des 19. und 20. Jahrhunderts. Das Buch analysiert die veränderten Bedingungen der Arbeitswelt, der Zeit- und Raumstruktur und des religiösen Gehalts der Gesellschaft und entwirft das Bild von der Lebensstilgesellschaft. Neue Gruppen entstehen, die Zugehörigkeit fluktuiert, alles ist derzeit im Fluss. Es wird weiterhin soziale Ungleichheit geben, aber diese wird sich nicht nur nach materiellen Gütern bestimmen, sie wird überlagert werden von symbolischer Differenzierung. In dem Buch wird gezeigt, wie sich die Gesellschaft umgestaltet, wie sich alte Zugehörigkeiten zu sozialen Gruppen auflösen und sich neue entwickeln. Lebensstile treten neben soziale Schichten und werden bedeutsamer.

Keywords

Gegenwartsdiagnose Industriegesellschaft Informationsgesellschaft Konsum Werbung Wertewandel Wissensgesellschaft Zeitdiagnose

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80954-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8100-3953-8
  • Online ISBN 978-3-322-80954-4
  • About this book