Qualität statt Quantität

Motivforschung im 21. Jahrhundert

  • Authors
  • Guido Schwarz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Guido Schwarz
    Pages 11-18
  3. Guido Schwarz
    Pages 18-20
  4. Guido Schwarz
    Pages 20-20
  5. Guido Schwarz
    Pages 26-35
  6. Guido Schwarz
    Pages 36-49
  7. Guido Schwarz
    Pages 50-61
  8. Guido Schwarz
    Pages 139-144
  9. Guido Schwarz
    Pages 144-154
  10. Guido Schwarz
    Pages 174-185
  11. Guido Schwarz
    Pages 185-195

About this book

Introduction

In vielen Bereichen der Organisationsentwicklung sind zunehmend differenzierte Forschungsmethoden gefragt - eine quantitative Umfrage, die als Ergebnis Zahlen liefert, kann diesen Ansprüchen oft nicht mehr genügen, da es nicht möglich ist, auf der Basis von noch fehlenden qualitativen Motiven die richtigen quantitativen Fragen zu stellen. Das Buch beschreibt anhand der wissenschaftstheoretischen Grundlagen die Möglichkeiten der qualitativen Motivforschung in der Praxis sowie ihre Anwendungsbereiche: Produktanalyse (zur Erfassung der Beziehungsstrukturen Konsument-Produkt-Produzent), Strukturanalyse (zur Klärung innerbetrieblicher Konflikte und Sozialstrukturen) und Sozialanalyse (Erfassung gesellschaftlich relevanter Motive, wie z. B. zur Verkehrssicherheit, zum Euro, zur EU etc.).

Keywords

Arbeit Forschungsmethoden Konflikte Motive Operationalisierung Organisation Organisationsentwicklung Umfrage Untersuchung, mehrdimensionale Zusammenarbeit, interdisziplinäre

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80860-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2448-0
  • Online ISBN 978-3-322-80860-8
  • About this book