Distinktion und Deutungsmacht

Studien zu Theorie und Pragmatik der Public Relations

  • Editors
  • Lars Rademacher

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung

  3. Grundlegung

  4. Beständige Themen im Diskurs

  5. Perspektiven des Kommunikationsmanagements

  6. Pragmatik und Transfer

  7. Back Matter
    Pages 247-252

About this book

Introduction

Die Begriffe "Public Relations" oder "Kommunikationsmanagement" bezeichnen eine Sozialtechnik, die die Macht der Unterscheidung ausübt. Unter den Gesetzen der neuen Aufmerksamkeitsökonomie erwächst aus der Fähigkeit zur Unterscheidung und der Durchsetzung dieser Distinktionen Deutungsmacht. Dieser Band schaut hinter die Kulissen dieser Technik, die sich noch immer nicht eindeutig zuordnen lässt zwischen Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaften. Deshalb bietet er alternative Herangehensweisen sowohl aus den Kommunikations- und Medienwissenschaften als auch aus der Betriebswirtschaftslehre.

Keywords

Aufmerksamkeitsökonomie Interpretationen Kommunikationsprozesse Unterscheidung Öffentlichkeitswahrnehmung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80712-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14556-3
  • Online ISBN 978-3-322-80712-0
  • About this book