Konfliktbearbeitung durch internationale Organisationen

  • Authors
  • Klaus Brummer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Einleitung

    1. Klaus Brummer
      Pages 15-27
  3. Internationale Organisationen und Konflikte

  4. Der Europarat

    1. Front Matter
      Pages 97-97
    2. Klaus Brummer
      Pages 124-148
    3. Klaus Brummer
      Pages 149-360
    4. Klaus Brummer
      Pages 361-371
  5. Back Matter
    Pages 372-440

About this book

Introduction

Anhand der Aktivitäten des Europarats im Kontext der Konflikte in Nordirland, Mazedonien und Tschetschenien versucht diese Arbeit, die folgenden beiden Fragen zu beantworten: Welche Handlungsoptionen stehen internationalen Organisationen zur Bearbeitung von innerstaatlichen Konflikten offen? Und welche Faktoren erweisen sich bei derlei Aktivitäten als Hemmnis?
Die Kernaussage lautet, dass die Aktionsmöglichkeiten internationaler Organisationen sowohl durch interne als auch durch externe Faktoren begrenzt werden. Da, wie das Beispiel Europarat zeigt, die Überwindung solcher Beschränkungen wenig wahrscheinlich ist, werden die Handlungen internationaler Organisationen bei der Bearbeitung von Konflikten auch künftig wenig befriedigend ausfallen.

Keywords

Europarat Internationale Organisationen Irlandkonflikt Konfliktbearbeitung Kriege Tschetschenienkonflikt

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80659-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14453-5
  • Online ISBN 978-3-322-80659-8
  • About this book