Reformpolitik in jungen Demokratien

Vetospieler, Politikblockaden und Reformen in Argentinien, Uruguay und Thailand

  • Authors
  • Wolfgang Muno

Part of the Politik in Afrika, Asien und Lateinamerika book series (POA)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Wolfgang Muno
    Pages 11-11
  3. Wolfgang Muno
    Pages 13-29
  4. Wolfgang Muno
    Pages 31-44
  5. Wolfgang Muno
    Pages 45-140
  6. Wolfgang Muno
    Pages 141-176
  7. Wolfgang Muno
    Pages 177-215
  8. Wolfgang Muno
    Pages 233-265
  9. Back Matter
    Pages 267-268

About this book

Introduction

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Politik ökonomischer Reformen in jungen Demokratien. Aus der Perspektive neuerer Ansätze der Policy-Forschung (Akteurzentrierter Institutionalismus, Vetospieler-Theorem, Advocacy Coalitions Framework) erfolgt in Form konfigurativer Studien die empirische Analyse der Politik ökonomischer Reformen in Argentinien, Uruguay und Thailand.
Die Analyse zeigt, dass Reformpolitik durchsetzbar ist, wenn Krisen im Sinne von Windows of Opportunity Reformchancen eröffnen. Diese Gelegenheitsfenster wirken aber nur, wenn entscheidende Akteure (Vetospieler) im Sinne eines Policy-Learning ihr Verhalten ändern bzw. die reformerisch orientierten Akteure (Reformkoalition) die Reformgegner überwinden oder überzeugen können.

Keywords

Argentinien Demokratisierung Reformpolitik Thailand Transformation Uruguay

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80631-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Life Science and Basic Disciplines (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14395-8
  • Online ISBN 978-3-322-80631-4
  • About this book