Kybernetische Interventionen

Zum kritischen Verständnis des immanenten Verhältnisses von Multimedia und Pädagogik

  • Authors
  • Dietmar Weber

About this book

Introduction

'Multimedia' steht für ein normatives Projekt zur Durchsetzung einer neuen universalen Weltkultur. Als solche entfaltet es Mediatisierungstechniken zum technologischen Instrumentarium eines weltweit angelegten Liberalisierungs- und Ökonomisierungsprozesses. Ihre lebenspraktische Bedeutung erlangen Mediatisierungstechniken als kybernetische Interventionen, welche die Medien als Techniken des überindividuellen Eingreifens charakterisieren. Ihre pädagogische Relevanz schlägt sich in den Begriffen des Lernens und der Medienkompetenz nieder. Das Buch entwickelt deren Bildungsrelevanz aus der kulturellen Bedeutung multimedialer Techniken und führt zu der Einsicht, dass die Verfügung über die Möglichkeiten der Technologiegestaltung unabdingbare Voraussetzung für die Entfaltung der bildungsrelevanten Qualität dieser Technologien ist.

Keywords

Bildung Interdisziplinarität Mediatisierung Medien Technologisierung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80564-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14231-9
  • Online ISBN 978-3-322-80564-5
  • About this book