Der Gesetzgeber und die Gentechnik

Das Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck

  • Authors
  • Barbara Waldkirch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Barbara Waldkirch
    Pages 9-15
  3. Barbara Waldkirch
    Pages 16-44
  4. Barbara Waldkirch
    Pages 119-163
  5. Barbara Waldkirch
    Pages 164-191
  6. Barbara Waldkirch
    Pages 198-215
  7. Barbara Waldkirch
    Pages 216-225

About this book

Introduction

Gegenstand der Untersuchung ist die Gesetzgebung zur außerhumanen Gentechnik in der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es, die Vorgeschichte einer gesetzlichen Regelung der Gentechnik in der Bundesrepublik, das Gentechnikgesetz aus dem Jahr 1990 und seine beiden Novellen aus den Jahren 1993 und 2002 im Spannungsverhältnis von Interessen, Sach- und Zeitdruck zu analysieren. Die Untersuchung will dabei den politischen Prozess der gesetzlichen Steuerung im Politikfeld außerhumane Gentechnik untersuchen, d.h. die Vorgänge der Willensbildung und Entscheidungsfindung mitsamt ihrer institutionellen und prozessualen Bedingungen. Thematisiert werden deshalb die Ursprünge und der Ablauf der Gesetzgebungsprozesse, die handelnden Akteure, ihre Interessen und handlungsleitenden Motive, die Einflussnahme von Parteien und Interessengruppen auf den Gesetzgebungsprozess und die politikinhaltliche Dimension der gesetzgeberischen Aktivitäten.

Keywords

Agrarlobby Genindustrie Gentechnik Gesetzgebung Politik Ökologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80541-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14183-1
  • Online ISBN 978-3-322-80541-6
  • About this book