Advertisement

Systemtheorie und Gender

Das Geschlecht im Netz der Systeme

  • Authors
  • Christine Weinbach

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Christine Weinbach
    Pages 9-13
  3. Christine Weinbach
    Pages 15-29
  4. Christine Weinbach
    Pages 63-103
  5. Christine Weinbach
    Pages 105-144
  6. Christine Weinbach
    Pages 145-172
  7. Christine Weinbach
    Pages 173-175
  8. Back Matter
    Pages 177-208

About this book

Introduction

Systemtheoretische Arbeiten Luhmannscher Prägung haben der Geschlechterforschung bisher kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Umgekehrt ist die Auseinandersetzung mit dem systemtheoretische Ansatz Luhmanns in der Geschlechterforschung eher destruktiv denn konstruktiv verlaufen. In dieser Arbeit wird zum ersten Mal der systematische Versuch einer fruchtbaren Begegnung von Systemtheorie und Gender Studies vorgenommen. Ausgangspunkt bildet die Unterscheidung von Bewusstsein und Kommunikation. Die These lautet, dass die je spezifische Strukturierung der stets geschlechtlichen Person einen geschlechtstypischen psychischen und sozialen Unterschied macht.

Keywords

Bewusstsein Gender Gender Studies Geschlecht Geschlechterforschung Kommunikation Luhmann, Niklas Soziologische Theorie Systemtheorie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80539-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14178-7
  • Online ISBN 978-3-322-80539-3
  • Buy this book on publisher's site