Advertisement

Soziale Distanz

Ethnische Grenzziehung und die Eingliederung von Zuwanderern in Deutschland

  • Authors
  • Anja Steinbach

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Anja Steinbach
    Pages 13-16
  3. Anja Steinbach
    Pages 17-41
  4. Anja Steinbach
    Pages 65-96
  5. Anja Steinbach
    Pages 97-117
  6. Anja Steinbach
    Pages 175-182
  7. Back Matter
    Pages 183-204

About this book

Introduction

Dass Deutschland ein Einwanderungsland ist, gilt inzwischen nicht nur in der Wissenschaft sondern auch in der Politik als unbestrittene Tatsache. Die Konsequenzen der Einwanderung für die beteiligten Personen in der Aufnahmegesellschaft - Einheimische und Zuwanderer - sind Gegenstand der vorliegenden Arbeit: In einem ersten Schritt wird die Entstehung und Verfestigung von sozialer Distanz bei den Einheimischen analysiert. Ursächlich für deren Reaktion sind die Angst vor kultureller Überfremdung und die Abwehr von Konkurrenz um begehrte, aber knappe gesellschaftliche Ressourcen. Anschließend wird die Wirkung von sozialer Distanz auf die Eingliederung von Zuwanderern betrachtet. Das Konzept ‚soziale Distanz' erweist sich als überaus fruchtbar, um die Variation der Vorbehalte sowohl gegenüber verschiedenen Zuwanderergruppen in Deutschland als auch innerhalb der deutschen Bevölkerung abzubilden und die Bedeutung der kontextuellen Bedingungen im Eingliederungsprozess aufzudecken.

Keywords

Diskriminierung Fremdenfeindlichkeit Integration Migration Migrationssoziologie Soziale Distanz

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80531-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2004
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14166-4
  • Online ISBN 978-3-322-80531-7
  • Buy this book on publisher's site