Advertisement

Geschlecht und Ethnie

Historischer Bedeutungswandel, interaktive Konstruktion und Interferenzen

  • Authors
  • Marion Müller

Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Marion Müller
    Pages 6-9
  3. Marion Müller
    Pages 10-97
  4. Marion Müller
    Pages 98-141
  5. Marion Müller
    Pages 142-176
  6. Marion Müller
    Pages 177-181
  7. Back Matter
    Pages 182-192

About this book

Introduction

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage nach dem Zusammenhang der beiden Ungleichheitsdimensionen Geschlecht und Ethnie. Unter welchen Umständen definieren wir uns z.B. eher als Männer bzw. Frauen oder als Angehörige einer bestimmten Ethnie? Verstärken sich die Ungleichheitswirkungen der beiden sozialen Teilungsdimensionen oder stehen sie viel eher in einem gegenseitigen Bedingungsverhältnis? All diese Fragen wurden bislang in der deutschsprachigen Soziologie nur sehr selten gestellt.
Anhand eines systematischen Vergleichs werden im Rahmen einer historischen und einer interaktionstheoretischen Analyse Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Beispiele wechselseitiger Beeinflussung sowie Parallelen in der historischen Genese und der alltäglichen Reproduktion von Geschlecht und Ethnie in sozialen Interaktionen herausgearbeitet. Die Arbeit stellt einen ersten Schritt dar auf dem Weg hin zu einer Systematisierung und Theoretisierung der Interferenzen und Wechselwirkungen verschiedener Ungleichheitsdimensionen.

Keywords

Gender Studies Geschlecht Geschlechterforschung Geschlechtersoziologie Migration Rasse Ungleichheit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80503-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14109-1
  • Online ISBN 978-3-322-80503-4
  • Buy this book on publisher's site