Politik und Medien

Zur Interaktionsdynamik zweier sozialer Systeme

  • Authors
  • Daniel Delhaes

Part of the Studien zur Kommunikationswissenschaft book series (SZK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Daniel Delhaes
    Pages 13-22
  3. Daniel Delhaes
    Pages 23-34
  4. Daniel Delhaes
    Pages 35-47
  5. Daniel Delhaes
    Pages 49-75
  6. Daniel Delhaes
    Pages 77-121
  7. Daniel Delhaes
    Pages 123-132
  8. Daniel Delhaes
    Pages 133-184
  9. Daniel Delhaes
    Pages 185-190
  10. Back Matter
    Pages 209-216

About this book

Introduction

Das Buch untersucht das Verhältnis von Politik und Medien in der modernen Kommunikationsgesellschaft. Anhand öffentlich kontrovers diskutierter Themen unter der ersten rot-grünen Bundesregierung wird gezeigt, dass Medien einer eigenen Systemlogik folgen und sich nicht von Politik steuern lassen. Im Gegenteil: Es muss hinterfragt werden, ob die klassischen, politikwissenschaftlichen Funktionen der Medien nicht überdacht werden müssen. Gleichzeitig muss Politik aus diesem Sachverhalt Konsequenzen ziehen: Die Vermittlung von Inhalten kann und darf nicht ausschließlich auf die technischen Medien fokussiert werden. Neben der Professionalisierung von Kommunikationsstrategien bedarf es verstärkt der glaubhaften Vor-Ort-Vermittlung politischer Arbeit. Untermauert werden die Systemdifferenzen anhand einer Umfrage unter Politikern, Journalisten und Pressesprechern.

Keywords

Kommunikation Kommunikationsgesellschaft Massenmedien Medien Medien und Politik Politik Politische Kommunikation Systemtheorie Öffentlichkeit

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-80423-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13828-2
  • Online ISBN 978-3-322-80423-5
  • About this book