Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Jürgen Draxler
    Pages 1-11
  3. Jürgen Draxler
    Pages 13-65
  4. Jürgen Draxler
    Pages 67-94
  5. Jürgen Draxler
    Pages 95-119
  6. Jürgen Draxler
    Pages 121-169
  7. Back Matter
    Pages 171-173

About this book

Introduction

Auch und vor allem in Hinblick auf die aktuelle Weltfinanzkrise müssen die Möglichkeiten von private equity Finanzierungen näher ins Blickfeld rücken. Unternehmen stehen vor der derzeit schwierigen Aufgabe, die Voraussetz- gen für Kreditvergaben erfüllen zu können. Großbanken hingegen streiten - hement den Umstand ab, dass es eine Kreditklemme gibt. Fakt ist, viele Unt- nehmen benötigen dringend Kapital, um ihren betrieblichen Fortbestand zu sichern bzw geplante Expansionsschritte setzen zu können. Daher darf nicht übersehen werden, dass es neben Fremdkapital von K- ditgebern auch die Möglichkeit der Finanzierung durch privates Eigenkapital gibt. Dieses Eigenkapital geht nicht nur mit einem erheblichen Mehrwert für die Unternehmen einher (Management-Unterstützung, knowhow-Bereitst- lung, etc), es muss auch nicht mit einer laufenden Verzinsung an den Kred- geber zurückbezahlt werden. Der Eigenkapitalgeber übernimmt das Risiko des Ausfalles, beteiligt sich am Unternehmen und möchte nach bestimmter Zeit wieder aus dem Unternehmen aussteigen – natürlich gewinnbringend. Wenn derzeit viele Stimmen meinen, in Zeiten wie diesen wird es nicht möglich sein, solche «Risikokapitalgeber» für österreichische Unternehmen zu finden, so muss dem entgegengetreten werden. Der Haken an der Sache: Es fehlen geeignete gesetzliche Rahmenbeding- gen. Damit ist zu befürchten, dass Kapital künftig ins Ausland abfließt, wo 1 diese Rahmenbedingungen erfüllt sind . Der Praxisbezug dieser Arbeit ist daher derzeit hoch wie selten zuvor und es soll in einem der prominentesten Bereiche der Eigenkapitalfinanzierung versucht werden, Möglichkeiten und Risken aufzuzeigen und damit der V- such gelingen, Zugang und Verständnis in einem offensichtlich immer wich- ger werdenden Wirtschaftsbereich zu gewinnen.

Keywords

Gesellschaftsformen Rechtsformen Rechtsformänderung Schweiz Österreich

Authors and affiliations

  • Jürgen Draxler
    • 1
  1. 1.Institut für Zivil- und UnternehmensrechtWirtschaftsuniversität WienWienÖsterreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-99689-8
  • Copyright Information Springer Vienna 2010
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-99688-1
  • Online ISBN 978-3-211-99689-8
  • Buy this book on publisher's site