About this book

Introduction

Das menschliche Gehirn kennt viele Wege sich einzurichten, im Alltag und im Fernsehsessel. Wie kein anderes ist es dazu fähig, aus neuen Erfahrungen Erinnerungen zu machen und Können zu erwerben. Dafür zahlen wir jedoch den Preis, dass uns vieles zur Wiederholung wird. Kulturelle Ereignisse können so Neuheitswert haben, aber auch als Alltagsgedudel durch die Finger des Gedächtnisses rinnen, und es gibt kein Argument dafür, dass das eine oder das andere "gehirngerechter" ist. Die Neurowissenschaft nimmt dem Gehirnbesitzer die Entscheidung nicht ab, wie er sich im Fernsehsessel einrichten sollte, sie kann aber Entscheidungshilfen liefern. "Gehirn und Gedudel" will deshalb allgemein verständlich Erkenntnisse der Gehirnforschung über die Funktionsweise des Gedächtnisses darlegen und zeigen, warum diese kultur- und alltagsrelevant sind.

Keywords

Evolution Gedächtnis Kultur Neurowissenschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-71687-8
  • Copyright Information Springer Vienna 2008
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-71686-1
  • Online ISBN 978-3-211-71687-8
  • Series Print ISSN 1863-6411
  • About this book