Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Baumschlager-Eberle — „Identitäten bilden für den Ort“

  3. Architektur

  4. Menschen

    1. Pages 72-74
    2. Oliver Herwig
      Pages 92-99
    3. Claudia Fuchs
      Pages 108-115
    4. Dietmar Eberle, Gert Walden
      Pages 116-119
    5. Oliver Herwig
      Pages 120-125

About this book

Introduction

Kern des Selbstverständnisses von Baumschlager-Eberle ist es, Architektur als eine ganzheitliche Aufgabe zu betrachten, deren Komplexität erst dann erfüllt ist, wenn ein Gebäude allen Anforderungen, wie konstruktive Intelligenz, Ökologie, Wirtschaftlichkeit und gesellschaftliche Akzeptanz, entspricht. Das Buch trägt diesem Ansatz Rechnung und gliedert sich inhaltlich in drei Teile:

In "Architektur" werden 18 neue, realisierte Projekte des Büros vorgestellt, klassisch, anhand von Bildern, Texten und Plänen. "Menschen" beleuchtet den Gebrauchsaspekt einiger ausgewählter Bauten und geht der Frage nach deren gesellschaftlicher Akzeptanz nach. "Ressourcen" überprüft alle in diesem Rahmen vorgestellten Objekte auf ihre Nachhaltigkeit.

Das Buch fügt sich in die Reihe der bisher bei Springer erschienenen Baumschlager-Eberle Monographien ein und schließt direkt an die zuletzt erschienene Publikation an.

Keywords

Architecture Architektur B&E Monograph Monographie

Editors and affiliations

  • Winfried Nerdinger
    • 1
  1. 1.Architekturmuseum der Technischen Universität MünchenMünchen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-211-71472-0
  • Copyright Information Springer-Verlag/Wien 2008
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • Print ISBN 978-3-211-71468-3
  • Online ISBN 978-3-211-71472-0
  • About this book