Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Peter Pernthaler
    Pages 1-3
  3. Peter Pernthaler
    Pages 42-106
  4. Davide Zaffi
    Pages 132-155
  5. Peter Hilpold
    Pages 156-189
  6. Daniel Thürer, Thomas Burri
    Pages 242-266
  7. Christina Johnsson
    Pages 389-414
  8. Peter Hilpold
    Pages 487-511
  9. Pages 512-537
  10. Pages 538-561

About this book

Introduction

"Die wechselvolle Geschichte Europas hat gezeigt, dass der Schutz von nationalen Minderheiten für die Erhaltung des Friedens und für die Entwicklung demokratischer Stabilität wesentlich ist."

Diese beim Europaratsgipfel von Warschau 2005 formulierten Worte der Staats- und Regierungschefs der 46 Europarat-Mitgliedstaaten lassen sich als Motto und Leitlinie dieses Sammelbandes heranziehen. In insgesamt 16 Beiträgen von 13 europäischen Fachleuten werden die Entwicklungsstränge der Geschichte des Minderheitenschutzes in Europa beleuchtet. Der Zeitraum reicht von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Den einzelnen länderspezifischen Untersuchungen geht eine geistesgeschichtliche Abhandlung voraus, welche die Wurzeln des Minderheitenschutzes bis zu den Ursprüngen des Menschenrechts zurückverfolgt.

Keywords

Europarecht Minderheitenrechte Nationalitätenpolitik Völkerrecht Öffentliches Recht

Editors and affiliations

  • Christoph Pan
    • 1
  • Beate Sibylle Pfeil
    • 1
  1. 1.Südtiroler Volksgruppen-InstitutBozenItalien

Bibliographic information