Advertisement

Nichtmedikamentöse Schmerztherapie

Komplementäre Methoden in der Praxis

  • Günther Bernatzky
  • Rudolf Likar
  • Franz Wendtner
  • Gerhard Wenzel
  • Michael Ausserwinkler
  • Reinhard Sittl

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. G. Bernatzky, R. Likar
    Pages 9-13
  3. W. Pipam, G. Bernatzky, R. Likar
    Pages 15-22
  4. R. Likar, G. Bernatzky
    Pages 23-30
  5. M. Peintinger
    Pages 31-49
  6. P. Bernatzky, W. Knörzer, G. Amesberger, G. Bernatzky
    Pages 65-73
  7. M. Bach
    Pages 75-88
  8. I. Patsch
    Pages 147-156
  9. G. Bernatzky, W. Kullich, F. Wendtner, H. P. Hesse, R. Likar
    Pages 157-169
  10. G. Lehner-Kampl
    Pages 221-228
  11. R. M. Bachmann
    Pages 267-285
  12. R. Sittl, N. Griessinger, C. Kohnen
    Pages 319-337
  13. F. Wendtner
    Pages 339-352
  14. G. Wenzel, N. Yerwegh
    Pages 353-372
  15. C. Hessler, B. Gustorff, A. Kober, K. Yoerauf
    Pages 373-383
  16. H. -P. Hesse
    Pages 385-390
  17. M. Reininger
    Pages 391-396
  18. W. Schachinger
    Pages 411-425
  19. M. Steflitsch, W. Steflitsch
    Pages 443-459
  20. R. Länger, E. Mur
    Pages 479-494
  21. G. Bernatzky, R. Likar, G. Luthringshausen, M. Wenko
    Pages 505-515
  22. Back Matter
    Pages 517-525

About this book

Introduction

Schmerz stellt ein Bio-Psycho-Soziales System dar. Im Sinne einer ganzheitlichen Therapie wird auch von einer interdisziplinären Schmerztherapie gesprochen. Vor allem Patienten mit chronischen Schmerzen möchten neben der klassischen Schulmedizin auch zunehmend über alternative Methoden informiert werden. Dieses Buch liefert Ihnen dazu einen profunden Überblick. Nach allgemeinen Informationen zur Schmerzentstehung und Placeboeffekt werden gängige Naturheilverfahren, wie Traditionelle Chinesische Medizin, psychotherapeutischen Verfahren, physikalische und andere häufig verwendete Methoden ausführlich vorgestellt. Einzelne Kapitel widmen sich der Musiktherapie, Akupressur, medizinischen Trainingstherapie, dem Schamanismus, Ayurveda und der Phytotherapie. Um einem wissenschaftlichen Anspruch gerecht zu werden, wird auf die Sinnhaftigkeit der Anwendung und mögliche Indikationen/Kontraindikationen großer Wert gelegt. Soweit möglich, ist die Wirkung im Sinne der Evidence-Based-Medicine beschrieben.

Keywords

Akupressur Akupunktur Aromatherapie Ayurveda Chinesische Medizin Demenz Homöopathie Hypnose Kopfschmerz Naturheilverfahren Notfallmedizin Physiologie Phytotherapie Schmerz Schmerztherapie

Editors and affiliations

  • Günther Bernatzky
    • 1
  • Rudolf Likar
    • 2
  • Franz Wendtner
    • 3
  • Gerhard Wenzel
    • 4
  • Michael Ausserwinkler
    • 5
  • Reinhard Sittl
    • 6
  1. 1.Naturwissenschaftliche FakultätUniversität SalzburgSalzburgÖsterreich
  2. 2.Abteilung für Anästhesie und IntensivmedizinLKH KlagenfurtKlagenfurtÖsterreich
  3. 3.Salzburger LandesklinikenUniversitätsklinik für Innere Medizin 3SalzburgÖsterreich
  4. 4.SchwarzachÖsterreich
  5. 5.KlagenfurtÖsterreich
  6. 6.Klinik für AnästhesiologieUniversität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Bibliographic information