Advertisement

© 2005

Optimieren von Requirements Management & Engineering

Mit dem HOOD Capability Model

Book
  • 17k Downloads

Part of the Xpert.press book series (XPERT.PRESS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Warum sind Anforderungen so wichtig?

  3. Was ist Requirements Management & Engineering?

  4. Wie kann Requirements Management & Engineering im Unternehmen optimiert werden?

  5. Back Matter
    Pages 229-245

About this book

Introduction

Requirements Management & Engineering wurde und wird bei jeder Organisation, die Produkte entwickelt oder Projekte durchführt, in irgendeiner Form betrieben. Auch wenn die durchgeführten Tätigkeiten nicht unbedingt diesen Namen tragen. Manche Organisationen sind besser auf diesem Gebiet, manche schlechter. Manche Organisationen füllen ganze Schränke mit Spezifikationen für ihre Produkte (z.B. in der Luft- und Raumfahrt), andere rufen sich Änderungswünsche der Kunden über den Schreibtisch zu. Was ist nun das richtige Vorgehen beim Umgang mit Anforderungen?

Das vorliegende Buch nimmt sich dieser Frage an und macht Vorschläge, wie der Umgang mit Anforderungen verbessert werden kann. Wir benutzen dazu das HOOD Capability Model (HCM), das an gängige Prozessverbesserungsverfahren wie CMMI oder SPICE angelehnt ist und das wir bei unseren Kunden erfolgreich einsetzen.

Keywords

Anforderungsmanagement Entwicklung Lastenheft Objektorientiertes Design Organisation Pflichtenheft RM&E Requirements Engineering Requirements Management System-Entwicklungsprozess

Authors and affiliations

  1. 1.München

About the authors

Colin Hood hat seit 1977 die Evolution der Steuerungssysteme von relaisgestützten Systemen über Programmierbare Logische Controller (PLCs) bis hin zu modernen softwaregesteuerten Systemen begleitet. In verschiedenen Tätigkeitsfeldern war er verantwortlich für Analyse, Design, Implementierung, Test und Auslieferung komplexer Softwaresysteme. Der Einsatz von Requirements Management & Engineering war von jeher die Methodik, die seinen Erfolg bei Firmen wie Alcatel, BMW, DaimlerChrysler, Hella oder Miele begründet hat. Seine Spezialität ist neben der Verbesserung der Prozesse in Entwicklungsabteilungen die Unterstützung des Veränderungsprozesses bei Einführung neuer Methoden und Werkzeuge, was in der Regel eine Kulturänderung in den betroffenen Unternehmen auslöst.

Nach dem Studium der Diplom Informatik leitete Rupert Wiebel verschiedene Projekte im Telekommunikationsbereich (bis 1991), um dann zwischen 1991 und 1997 als Berater im CASE- und Requirements Management & Engineering tätig zu sein. Danach baute er die deutsche Niederlassung des RM-Tool Herstellers QSS (DOORS) auf. In dieser Zeit entwickelte sich DOORS zum marktführenden RM-Werkzeug in Deutschland. Nach der Übernahme von QSS durch Telelogic (2001) gründete Wiebel zusammen mit Colin Hood die HOOD Group, ein unabhängiges Beratungsunternehmen auf dem Gebiet des Requirements Management & Engineering. 

 

 

Bibliographic information

  • Book Title Optimieren von Requirements Management & Engineering
  • Book Subtitle Mit dem HOOD Capability Model
  • Authors Colin Hood
    Rupert Wiebel
  • Series Title Xpert.press
  • DOI https://doi.org/10.1007/b138908
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2005
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Computer Science and Engineering (German Language)
  • Hardcover ISBN 978-3-540-21178-5
  • eBook ISBN 978-3-540-27311-0
  • Series ISSN 1439-5428
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XII, 245
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Software Engineering
    IT in Business
  • Buy this book on publisher's site