Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXX
  2. Prozessorientierte Organisationsgestaltung

    1. Jörg Becker, Dieter Kahn
      Pages 3-16
    2. Jörg Becker, Wilhelm Berning, Dieter Kahn
      Pages 17-44
    3. Michael Rosemann, Ansgar Schwegmann, Patrick Delfmann
      Pages 45-103
    4. Jörg Becker, Volker Meise
      Pages 105-154
    5. Ansgar Schwegmann, Michael Laske
      Pages 155-184
    6. Mario Speck, Norbert Schnetgöke
      Pages 185-220
    7. Martin Kugeler, Michael Vieting
      Pages 221-267
    8. Holger Hansmann, Michael Laske, Redmer Luxem
      Pages 269-298
    9. Stefan Neumann, Christian Probst, Clemens Wernsmann
      Pages 299-325
  3. Weitere Anwendungsmöglichkeiten und Entwicklungsperspektiven

    1. Holger Hansmann, Stefan Neumann
      Pages 329-372
    2. Michael zur Mühlen, Holger Hansmann
      Pages 373-407
    3. Stefan Neumann, Michael Rosemann, Ansgar Schwegmann
      Pages 435-453
  4. Fallstudien zum Prozessmanagement

    1. Stefan Neumann, Wolf-Dietrich Wiechel
      Pages 533-546
    2. Marit Schallert, Michael Rosemann
      Pages 547-563
    3. Lars Algermissen, Patrick Delfmann, Thorsten Falk, Björn Niehaves
      Pages 565-588
    4. Thore Dörnemann, Christoph Köster, Dirk Oelbracht
      Pages 589-607
  5. Back Matter
    Pages 609-665

About this book

Introduction

Prozessmanagement ist ein Leitfaden zur Gestaltung prozessorientierter Unternehmen. Der vorgestellte Ansatz zur Einführung, Umsetzung und kontinuierlichen Wahrnehmung des Prozessmanagements ist konsequent praxisorientiert. Die notwendigen Aktivitäten werden dabei zugleich hinsichtlich des State-of-the-Art in den Bereichen Organisationslehre und Informationsmanagement kritisch reflektiert. Das Buch folgt den einzelnen Phasen eines Vorgehensmodells, das sich in der Praxis bereits mehrfach bewährt hat. Der Projektablauf wird anhand einer durchgehenden Fallstudie, dem Prozessmanagementprojekt eines modernen Dienstleistungsunternehmens, beschrieben. Checklisten fassen die abgeleiteten Handlungsempfehlungen für jede Projektphase zusammen. Neu werden weitere Anwendungsgebiete der Prozessmodellierung, wie das Supply Chain Management, das Customer Relationship Management, die Simulation, die ERP-Einführung und das Workflowmanagement, diskutiert. Verschiedene aktuelle Fallstudien zeigen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der aufgezeigten Konzepte des Prozessmanagements.

Keywords

Aufbauorganisation Geschäftsprozess Management Modellierung Optimierung Ordnungsrahmen Organisation Organisationsgestaltung Projektmanagement Prozessmanagement Prozessmodellierung Prozessoptimierung Simulation Workflow Workflowmanagement

Editors and affiliations

  • Jörg Becker
    • 1
  • Martin Kugeler
    • 2
  • Michael Rosemann
    • 3
  1. 1.European Research Center for Information Systems (ERCIS)Münster
  2. 2.Bertelsmann AGGütersloh
  3. 3.Centre for IT InnovationQueensland University of TechnologyBrisbaneAustralien

Bibliographic information