Advertisement

© 2005

Werkstoffwissenschaften und Fertigungstechnik

Eigenschaften, Vorgänge, Technologien

Textbook
  • 44k Downloads

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

About this book

Introduction

Die Autoren geben einen verständlichen Überblick über nahezu alle Ingenieurwerkstoffe, seien es metallische, nichtmetallische, Naturstoffe oder Kunststoffe. Beschrieben werden integrierende physikalische Phänomene, wie z. B. atomare Bindung und Struktur, Diffusion und atomare Platzwechsel, Zustandsänderungen und Phasenumwandlung, Vorgänge an Grenzflächen, Korrosion und Korrosionsschutz, Festigkeit und Verformung, elektrische und magnetische Eigenschaften sowie die zerstörungsfreie Prüftechnik. Auch die Technologie der Herstellung von Werkstoffen und ihrer Weiterverarbeitung zu Bauteilen wird Materialklassen übergreifend dargestellt.

In der Neuauflage stellen die Autoren in einem ergänzenden Kapitel einige besonders häufig eingesetzte Werkstoffe im Detail vor. Außerdem wurde der Abschnitt "Formgebung von Kunststoffen" erweitert. Die Legierungsbezeichnungen folgen jetzt den neuen europäischen Normen.

Das Buch eignet sich für Studenten der Werkstoffwissenschaften und des Maschinenbaus genauso wie für den Ingenieur in der Praxis.

Keywords

Fertigungstechnik Hüttenwesen Legierung Metallkunde Werkstoffe Werkstoffeigenschaften Werkstoffprüfung

Authors and affiliations

  1. 1.La ConversionSchweiz
  2. 2.Universität Erlangen-Nürnberg Institut für WerkstoffwissenschaftenErlangen

About the authors

Bernhard Ilschner

Professor Ilschner wurde 1928 in Danzig geboren und studierte Physik, Mathematik und Chemie in Rostock und Jena. Nach dem Diplom Industrietätigkeit in Berlin und Hanau (Main) sowie am MPI für Eisenforschung in Düsseldorf. Promotion 1954 in Bonn. Weitere Tätigkeiten bei Krupp (Essen), am MIT Boston (Mass., USA), und am Institut für Metallphysik der Universität Göttingen. Habilitation 1963 (Göttingen), Ernennung zum Professor für Werkstoffwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg. Dekan, Rektor der Universität, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Metallkunde. 1981 Ernennung zum Professor an der ETH Lausanne (Schweiz). Direktor des Nationalen Schwerpunktprogramms über Werkstoffe. Seit 1997 vorwiegend schriftstellerische Tätigkeit für deutsche, französische und englische Buchreihen.

 

Robert F. Singer

Professor Singer (Jahrgang 1950) studierte in Erlangen und Stanford/USA Werkstoffwissenschaften. Nach Assistententätigkeit bei Professor Ilschner 1980 Wechsel zu ABB in Baden in der Schweiz, dort 12 Jahre in verschiedenen leitenden Positionen in der Forschung tätig. Seit 1991 Professor für Werkstoffkunde und Technologie der Metalle an der Universität Erlangen-Nürnberg. Neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten u. a. als Leiter des Zentralinstituts für Neue Materialien und Prozesstechnik, Koordinator des Schwerpunktprogramms der DFG für metallische Schäume, Sprecher der Bayerischen Forschungsverbünde für Oberflächentechnik (FOROB) und Kohlenstoff-Werkstoffe (FORCARBON), sowie Geschäftsführer der NMF GmbH, eines jungen Unternehmens, das sich auf innovative Verfahren zur Herstellung von Prototypen und Kleinserien spezialisiert hat.

Bibliographic information

Reviews

"Das breite inhaltliche Spektrum des Lehrbuchs – welches im Prinzip vom Atom über die Mikrostruktur und Thermodynamik bis hin zum Bauteil reicht – besticht durch seine Anschaulichkeit, seine klare Gliederung in 14 Kapitel und durch seine hervorragende didaktische Aufbereitung. Unterstützend zum bewusst knapp gewählten Textanteil wirken treffend ausgewählte Beispiele, Bilder und Diagramme. Gerade Studenten werden davon profitieren, dass es den Autoren gelungen ist, den umfangreichen Stoff ohne überflüssigen Ballast zu bündeln."

(Dr. Christoph Konetschny, Geschäftsführer der materialsgate.com)