Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xi
  2. Martin Schmucker
    Pages 1-2
  3. Martin Schmucker
    Pages 16-42
  4. Martin Schmucker
    Pages 43-61
  5. Martin Schmucker
    Pages 62-79
  6. Martin Schmucker
    Pages 108-146
  7. Martin Schmucker
    Pages 147-164
  8. Martin Schmucker
    Pages 231-260
  9. Martin Schmucker
    Pages 261-263
  10. Back Matter
    Pages 264-350

About this book

Introduction

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Behandlung von verurteilten Sexualstraftätern. Im Rahmen einer Metaanalyse soll der Forschungsstand zu rückfallpräventiver Wirksamkeit der Straftäterbehandlung zusammengefaßt werden. Im Zentrum der Analyse steht einerseits, inwieweit vorliegende Behandlungsangebote für diese Tätergruppe zielführend sind, andererseits soll versucht werden, spezifische Aspekte erfolgreicher Behandlung zu isolieren.
Der Autor nimmt eine allgemeine Charakterisierung von Sexualstraftätern, der Prävelanz sexueller Delinquenz und der Rückfälligkeit sowie der Folgen für die Opfer sexueller Übergriffe vor, um einen Überblick über den Gegenstandsbereich zu gewinnen und die Notwendigkeit eines angemessenen Umgangs mit Stratätern zu dokumentieren. In der darauf folgenden Konzentration auf behandlungsrelevante Charakteristika von Sexualstraftätern und den verfügbaren allgemeinen Behandlungskonzepten sollen die Grundlagen der anschließenden Wirksamkeitsüberprüfung solcher Maßnahmen gelegt werden. Es erfolgt die Darstellung einer eigenen umfassenden metaanalytischen Integration deutscher und internationaler rückfallbezogener Wirksamkeitsuntersuchungen.

Keywords

Gewaltprävention Metaanalyse Straftäterbehandlung Sexualstraftäter

Bibliographic information