Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-XXII
  2. Ute Rönsberg
    Pages 1-5
  3. Ute Rönsberg
    Pages 198-202
  4. Back Matter
    Pages 203-245

About this book

Introduction

Die Untersuchung vermittelt ein umfassendes Bild über die gemeinschaftsrechtliche Koordinierung von Leistungen bei Arbeitslosigkeit durch die Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 und deren Reformbedürftigkeit und -perspektiven. Die zentrale Frage ist dabei, ob es gelungen ist, sowohl die Freizügigkeit als auch mitgliedstaatliche Interessen und Kompetenzen in angemessener Form zu berücksichtigen und in Einklang zu bringen. Unter diesem Gesichtspunkt zeigt die Autorin den gemeinschaftsrechtliche Rahmen der Koordinierung von Leistungen bei Arbeitslosigkeit auf
und beleuchtet die Arbeitslosigkeit als soziales Risiko in Europa. Sie unterzieht die bestehenden Regelungen der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71, ihre Anwendung auf das deutsche Arbeitsförderungsrecht und die Rechtsprechung des EuGH einer kritischen Untersuchung und zeigt mögliche Verbesserungen der europarechtlichen Koordinierung von Leistungen bei Arbeitslosigkeit im Hinblick auf die gemeinschaftsrechtlichen und nationalen Wege zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit auf. Am Ende steht der Vorschlag einer verbesserten Koordinierungsregelung und eine Bewertung der Regelungen der neuen Koordinierungsverordnung.

Keywords

Arbeitsförderungsrecht EuGH Europarecht Koordinierung von Leistungen Leistungen bei Arbeitlosigkeit Sozialleistung Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 Arbeitslosigkeit

Authors and affiliations

  • Ute Rönsberg
    • 1
  1. 1.Abteilung Arbeitsmarktpolitik des BundesministeriumsArbeit und Soziales tätigDeutschland

Bibliographic information