Polen zwischen Nation und Europa

Zur Konstruktion kollektiver Identität im polnischen Parlament

  • Authors
  • Grzegorz Adamczyk
  • Peter Gostmann

About this book

Introduction

Die politischen Konflikte in Polen kulminieren regelmäßig in der Frage der Selbstverortung zwischen Nation und Europa. Die Vielfalt der Identitätsentwürfe wird nicht nur den innenpolitischen Diskurs, sondern ebenso die europäische Politik noch auf längere Sicht beschäftigen.

Soziologischer Tradition gemäß ordnen Grzegorz Adamczyk und Peter Gostmann die Vielfalt unterschiedlicher Identitätsentwürfe. Sie bieten eine Basis, ihre Hintergründe „deutend zu verstehen und dadurch in ihrem Ablauf und ihren Wirkungen ursächlich zu erklären“. Im Zentrum ihres Buches stehen die Ergebnisse einer empirischen Studie, für die Abgeordnete des polnischen Parlaments interviewt wurden. Die Analyse der qualitativen Interviews vermittelt ein ebenso facettenreiches wie präzises Bild davon, welches Selbstverständnis die unterschiedlichen Akteure des gegenwärtigen politischen Polen leitet.

Keywords

Abgeordnete Identität Identitätsentwurf Osteuropa Parlament Sejm Selbstverortung Selbstverständnis geschäftsordnung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9674-5
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-6044-9
  • Online ISBN 978-3-8350-9674-5
  • About this book