Die Verbreitung von Wissen zu Controlling-Instrumenten

Eine Analyse der Veröffentlichungstätigkeit in deutsch- und englischsprachigen Fachzeitschriften

  • Authors
  • Jens Paul Zühlke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Pages 1-12
  3. Pages 249-266
  4. Back Matter
    Pages 267-316

About this book

Introduction

Erfolgreiche Controlling-Instrumente, z. B. die Balanced Scorecard, verbreiten sich mit beachtlicher Geschwindigkeit über Branchen, Länder oder gar Kontinente hinweg. Der große Bekanntheitsgrad einiger Instrumente und ihre zunehmende Thematisierung in der Fachdiskussion werfen die Frage auf, ob die Verbreitung instrumentenspezifischen Wissens typischen, fundamentalen Mustern folgt.

Jens Paul Zühlke untersucht die im deutschen Sprachraum und in Großbritannien und den USA in Fachzeitschriften geführte Diskussion zu den drei Controlling-Instrumenten ‚Activity-based Costing’, ‚Target Costing’ und ‚Balanced Scorecard’ auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Er zeigt, dass es keine fundamentalen Muster hinsichtlich Struktur und Entwicklung der instrumentenbezogenen Publikationsaktivitäten und des entsprechenden Wissenstransfers gibt und dass die Verbreitung von Wissen eher das Ergebnis von Zufallsprozessen zu sein scheint. Die in Bezug auf Methode und Untersuchungsraum breit angelegte Untersuchung ermöglicht eine weitergehende Interpretation der Ergebnisse der bisherigen zu diesem Themenkreis verfassten Arbeiten.

Keywords

Balanced Scorecard Bibliometrie Controlling Controlling-Instrument Controlling-Instrumente Instrumente Instrumentenspezifisches Wissen Publikationstätigkeit Target Costing Wissenstransfer Zeitschrift Zeitschriften

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9381-2
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Weisbaden 2007
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0547-1
  • Online ISBN 978-3-8350-9381-2
  • About this book