Bilanzierung und Besteuerung von Genussrechten

  • Authors
  • Michael Lühn

About this book

Introduction

Mezzanine Finanzinstrumente und insbesondere Genussrechtskapital bilden vor allem für mittelständische Unternehmen eine sinnvolle Alternative zum klassischen Eigen- und Fremdkapital. Für den erfolgreichen Einsatz von Genussrechtskapital in der Unternehmensfinanzierung ist eine optimale bilanzielle und steuerliche Gestaltung von entscheidender Bedeutung.

Aufbauend auf einer empirischen Analyse bisheriger Genussrechtsemissionen untersucht Michael Lühn die Bilanzierung von Genussrechten nach HGB und IFRS in den Abschlüssen des Emittenten und des Inhabers. Besonderen Wert legt er auf die Zuordnung des Genussrechtskapitals zum Eigen- bzw. Fremdkapital auf der Passivseite der Bilanz des Emittenten. Der Autor grenzt die verschiedenen Genussrechtstypen gegeneinander ab, analysiert die steuerlichen Implikationen der Begebung, die Besteuerung von Gewinnen und Verlusten sowie die Besteuerung der Veräußerung der Genussrechte und ermittelt die Steuerbelastungen für die verschiedenen Genussrechtstypen mit Hilfe der Teilsteuerrechnung. Er gibt Gestaltungsempfehlungen zur Strukturierung von Genussrechtsverträgen und zeigt, dass es sowohl nach HGB als auch nach IFRS möglich ist, Genussrechte bei gleichzeitiger Optimierung der Besteuerung im nationalen und internationalen Kontext als Eigenkapital auszuweisen.

Keywords

Abschlüsse Besteuerung Bilanz Bilanzanalyse Bilanzierung Finanzinstrumente Fremdkapital Genussrecht Genussschein HGB Hybride Finanzierung IFRS International Financial Reporting Standards Mezzanine-Finanzierung Passivseite

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9250-1
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0405-4
  • Online ISBN 978-3-8350-9250-1
  • About this book