Corporate-Venture-Capital-Einheiten als Wissensbroker

Empirische Untersuchung interorganisationaler Beziehungen zwischen Industrie- und Start-up-Unternehmen

  • Authors
  • Behrend Freese
  • Editors
  • Thomas Keil

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Pages 1-10
  3. Pages 133-205
  4. Back Matter
    Pages 249-270

About this book

Introduction

Zwar nutzten Unternehmen in den letzten Jahren verstärkt Corporate-Venture-Capital-Programme, doch blieb die wissenschaftliche Diskussion zu Zielsetzungen und stategischen Wirkungen solcher Programme bisher begrenzt.

Behrend Freese geht der Frage nach, welchen strategischen Mehrwert Corporate-Venture-Capital-Programme für die Muttergesellschaften und die Portfoliounternehmen schaffen können. Auf der Basis des Technologie- und Wissensbroker-Ansatzes entwickelt er ein Modell, das die unterschiedlichen Interessen der Industrieunternehmen und der Start-up-Unternehmen integriert. Aus den Erkenntnissen seiner empirischen Untersuchungen leitet er Empfehlungen für das Management von Muttergesellschaft, CVC-Einheit und Start-up-Unternehmen ab.

Keywords

Corporate Venture Capital Innovationen Innovationsmanagement Netzwerk Wissensbroker Wissenstransfer Zusammenarbeit Industrie- und Start-up-Unternehmen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9078-1
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlag GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0248-7
  • Online ISBN 978-3-8350-9078-1
  • About this book