Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Dimensionen des Qualitätsbegriffs

    1. Front Matter
      Pages 9-9
  3. Dimensionen des Qualitätsbegriffs

    1. Ralph Kray
      Pages 11-23
    2. Christoph Koch
      Pages 25-44
    3. Christoph Koch, Ralph Kray
      Pages 45-68
  4. Die Dynamik der Qualität und ihre Widerstände

    1. Front Matter
      Pages 69-69
  5. Die Dynamik der Qualität und ihre Widerstände

    1. Peter T. Sawicki
      Pages 79-94
    2. Toby Gordon
      Pages 95-109
    3. Christian Günster, Elke Jeschke, Jürgen Malzahn, Gerhard Schillinger
      Pages 111-129
    4. Oliver Rong, Irena Schwarzer
      Pages 131-147
    5. Christoph Engemann
      Pages 149-175
  6. Die Dynamik der Qualität und ihre Treiber

    1. Front Matter
      Pages 177-177
  7. Die Dynamik der Qualität und ihre Treiber

    1. Christoph Koch
      Pages 179-185
    2. Jasper zu Putlitz, Karen Gilberg, Ralf von Baer, Aldona-Maria Pigozzo
      Pages 199-220
    3. Ralph Kray, Christoph Koch
      Pages 257-281
  8. Nachwort

    1. Front Matter
      Pages 283-283

About this book

Introduction

Qualität in der Medizin dynamisch denken

Qualität als wissenschaftliche „Superidee“ und als generalisierbares Ideal der Medizin ist theoretisch und praktisch unhaltbar und unfruchtbar, weil Qualität nicht letztgültig ableitbar oder legitimierbar und daher auch alles andere als kritikresistent ist. Das schmerzt gerade im Fall der Medizin, die uns wie kaum eine andere Disziplin und menschliche Tätigkeit existenziell betrifft und wo Willkür und Beliebigkeit keinen Platz haben dürfen und doch in diesem oder jenem Fall immer wieder unterstellt werden können. Der Ruf nach Qualität in der Medizin ist daher vielleicht auch ein nostalgischer Reflex auf die zunehmende Komplexität der Gesellschaft, in der wir leben. Dennoch, als Effekt einer praktisch-systematisch waltenden medizinischen Vernunft für das Gemeinwesen und für den Einzelnen, als das, was bei uns als „Gut“ und „gut“ ankommt, bleibt sie fundamental. Sie ist das Movens der Medizin, was sie treibt und was unverzichtbar ist für die glückliche Entwicklung regionaler und globaler Gesellschaftsneuordnungen. Wider den vorherrschenden Wirtschafts-, Markt-, Medien- und Politikdruck zählt und bleibt das, was beim Menschen fraglos als dessen ureigener Gesundheitserhalt, gewissermaßen als Gesundheitszugewinn oder Gesundheitswiedergewinn der Fall ist. Dafür, um dies für unsere Zeit deutlicher zu sehen, dieser Band.

 

Der Inhalt

  • Dimensionen des Qualitätsbegriffs
  • Die Dynamik der Qualität und ihre Widerstände
  • Die Dynamik der Qualität und ihre Treiber

 

Die Herausgeber

Dr. Ralph Kray ist Executive Scholar-in-Residence in Healthcare Management und Mitglied der Fakultät der Carey Business School an der Johns Hopkins University, Baltimore/USA. Außerdem ist er Gastforscher und Programmkoordinator an der Medizinischen Universität Wien.

Christoph Koch, MBA, ist Ressortleiter Wissenschaft und Medizin beim Magazin stern, Hamburg.

Professor Dr. Peter T. Sawicki forscht und lehrt am Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemologie (IGKE) der Universität zu Köln.

 

Keywords

Gesundheitsmarkt Kommunikation Krankenhäuser Krankenversicherung Medizintechnik

Editors and affiliations

  • Ralph Kray
    • 1
  • Christoph Koch
    • 2
  • Peter T. Sawicki
    • 3
  1. 1.BerlinGermany
  2. 2.HamburgGermany
  3. 3.und Klinische EpidemiologieInstitut für GesundheitsökonomieKölnGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-7113-5
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2013
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-3212-9
  • Online ISBN 978-3-8349-7113-5
  • About this book