Wertschöpfungsmanagement im Einkauf

Analysen – Strategien – Methoden – Kennzahlen

  • Authors
  • Andreas Stollenwerk

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Andreas Stollenwerk
    Pages 11-30
  3. Andreas Stollenwerk
    Pages 73-124
  4. Andreas Stollenwerk
    Pages 125-127
  5. Andreas Stollenwerk
    Pages 129-180
  6. Andreas Stollenwerk
    Pages 181-237
  7. Andreas Stollenwerk
    Pages 239-273
  8. Andreas Stollenwerk
    Pages 275-296
  9. Andreas Stollenwerk
    Pages 297-320
  10. Back Matter
    Pages 321-329

About this book

Introduction

Der Einkäufer von morgen ist nicht nur Kaufmann und Verhandlungsexperte, er muss auch ein Stück weit Ingenieur und Ideengeber sein. Denn Unternehmen sind künftig nur dann wettbewerbsfähig, wenn sie auf der Beschaffungsseite vorausschauend und wertschöpfend agieren. Dies stellt den Einkauf vor neue Herausforderungen: Statt sich allein auf die möglichst kostengünstige Beschaffung zu konzentrieren, wird er zum wertschöpfenden Faktor. Ihm obliegt es, wettbewerbsfähige Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten aufzubauen und zu unterhalten, die sich schnell und flexibel in vorhandene oder aufzubauende Wertschöpfungsketten integrieren lassen. Grundlage dafür sind zielgerichtete Einkaufsstrategien, die sich an den Unternehmenszielen
orientieren.
Für diese komplexe Aufgabe werden Einkäufer gebraucht, deren Selbstverständnis heute lauten muss: Offen nach innen und geschlossen nach außen! Offen nach innen müssen die Interessen der Fachbereiche mit Blick auf die Unternehmensziele kommuniziert und in Einkaufsziele eingebettet werden. Geschlossen nach außen sind vom Einkauf die kaufmännischen, technischen, logistischen und
qualitätsrelevanten Inhalte der Zusammenarbeit mit Lieferanten zu vereinbaren. Dazu ist ein neuer Einkäufertypus notwendig, der mit Freude verhandelt, mit Verstand analysiert und die Interessen aller Bereiche offen und fair anspricht.
Dieses Buch erläutert praxisnah das theoretische Wissen, um diesen Aufgaben gerecht zu werden. Es vermittelt Hintergründe, um Einkaufsziele auf strategischer und operativer Ebene zu definieren und zeigt anhand zahlreicher Beispiele die Handlungsfelder eines wertschöpfenden Einkaufs.

Der Inhalt
Begriff Wertschöpfungsmanagement
Einkaufsstrategie als Teil der Unternehmensstrategie
Strategische Analysen zur Steuerung von Warengruppen
Handlungsfelder des Einkaufs: Kapital, Kreditor, Koordination, Krise, Know-how

Der Autor
Andreas Stollenwerk ist Geschäftsführer und Partner des Instituts für Strategie & Supply Management, das sich auf die Entwicklung von Trainingskonzepten und Personalqualifizierungsmaßnahmen sowie die Beratung von Unternehmen im Einkauf spezialisiert hat. Er ist Referent und Top-Trainer für Einkauf und Verhandlungsführung.

Keywords

Einkauf Einkaufsorganisation Einkaufsstrategie Einkaufsverhandlungen Know-how Konkurrenz Koordination Kosten Kreditoren Kunden Qualität Wertschöpfung Wertschöpfungsmanagement

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-6915-6
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-2697-5
  • Online ISBN 978-3-8349-6915-6
  • About this book