Advertisement

Transformation von Fernsehformaten in die Volksrepublik China

Eine institutionenökonomische Betrachtung der Internationalisierung

  • Authors
  • Birgit Bodenstein-Köppl

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Birgit Bodenstein-Köppl
    Pages 1-6
  3. Birgit Bodenstein-Köppl
    Pages 7-15
  4. Birgit Bodenstein-Köppl
    Pages 16-32
  5. Birgit Bodenstein-Köppl
    Pages 33-43
  6. Birgit Bodenstein-Köppl
    Pages 44-54
  7. Birgit Bodenstein-Köppl
    Pages 161-162
  8. Back Matter
    Pages 163-182

About this book

Introduction

Der internationale Handel von Medienprodukten ist in der Praxis vermehrt zu beobachten. Die Frage, ob und wie ein Fernsehformat von einem Kulturraum in einen anderen erfolgreich übertragen und vermarktet werden kann, untersucht Birgit Bodenstein-Köppl anhand eines der größten Fernsehmärkte der Welt: China. Die Transformation von fiktionalen und nonfiktionalen Fernsehformaten nach China analysiert sie anhand von drei Fallstudien. Theoretisch begleitet wird der Transformationsprozess aus Sicht der Neuen Institutionenökonomie im chinesischen Kontext. Die Zusammenführung der theoretischen und empirischen Ergebnisse liefert Interessenten an der Internationalisierung von Medienprodukten wertvolle Handlungsempfehlungen.

Keywords

Chinesischer Fernsehmarkt Internationalisierungstheorien Neue Institutionenökonomie Transformationsprozess Wirtschaftswissenschaft

Bibliographic information