Sinnkonstruktion und Mathematiklernen in Deutschland und Hongkong

Eine rekonstruktiv-empirische Studie

  • Authors
  • Maike Vollstedt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Einleitung

    1. Maike Vollstedt
      Pages 1-7
  3. Theoretischer Hintergrund

    1. Maike Vollstedt
      Pages 67-82
  4. Methodologie und methodisches Vorgehen

    1. Maike Vollstedt
      Pages 83-97
    2. Maike Vollstedt
      Pages 109-126
  5. Ergebnisse der Studie

    1. Maike Vollstedt
      Pages 127-137
    2. Maike Vollstedt
      Pages 139-234
    3. Maike Vollstedt
      Pages 235-255
  6. Zusammenfassung und Ausblick

    1. Maike Vollstedt
      Pages 257-260
    2. Maike Vollstedt
      Pages 261-270
    3. Maike Vollstedt
      Pages 271-273
  7. Back Matter
    Pages 297-317

About this book

Introduction

Die Frage nach dem Sinn schulischen Mathematiklernens wird immer wieder von Schülerinnen und Schülern gestellt; überzeugende Antworten darauf zu finden, stellt eine zentrale Herausforderung für erzieherisches Handeln dar.

Maike Vollstedt entwickelt im Rahmen einer rekonstruktiv-empirischen Studie ein Modell von Sinnkonstruktion aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler. Basierend auf fokussierten Interviews mit Jugendlichen aus Deutschland und Hongkong erarbeitet sie mittels der Grounded Theory verschiedene Sinnkonstruktionsarten, die sich zu einer Typologie weiterentwickeln lassen. Die Typen spannen ein Feld auf zwischen der Erfüllung gesellschaftlich-geprägter Anforderungen, kognitiver Selbstentwicklung und emotional-affektiv geprägter Entfaltung. Die landesspezifischen Ergebnisse werden aus einer kulturellen Perspektive reflektiert, so dass für Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede Erklärungsansätze unter Rückbezug auf den kulturellen Hintergrund der Schülerinnen und Schüler aufgezeigt werden.

Keywords

Bildungsgangforschung Grounded Theory Schulisches Lernen Sinnkonstruktion Vergleichstudie

Bibliographic information