Überschlagsrechnen in der Grundschule

Lösungsverhalten von Kindern bei direkten und indirekten Überschlagsfragen

  • Sabrina Hunke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Sabrina Hunke
    Pages 1-4
  3. Sabrina Hunke
    Pages 61-77
  4. Sabrina Hunke
    Pages 79-91
  5. Sabrina Hunke
    Pages 93-102
  6. Sabrina Hunke
    Pages 103-110
  7. Sabrina Hunke
    Pages 111-138
  8. Sabrina Hunke
    Pages 139-195
  9. Sabrina Hunke
    Pages 197-240
  10. Sabrina Hunke
    Pages 257-281
  11. Sabrina Hunke
    Pages 283-290
  12. Back Matter
    Pages 291-314

About this book

Introduction

Überschlagsrechnen ist ein wichtiges Thema der Grundschulmathematik, das bisher kaum empirisch erforscht ist. Sabrina Hunke führt eine Interviewstudie mit 42 Kindern des vierten Schuljahres durch, um deren Lösungsverhalten beim Überschlagsrechnen zu untersuchen. Dazu werden Aufgaben des Typs „Wie viel ungefähr?“ und „Reicht das Geld?“ eingesetzt, das heißt direkte und indirekte Überschlagsfragen. Die Auswertung erfolgt qualitativ in den Bereichen Vorgehensweisen, Flexibilität, Komponenten des Überschlagsprozesses und Fehler. Die Autorin zeigt dabei nicht nur die große Bedeutung von Rundungsregeln für viele Kinder auf, sondern auch die Besonderheiten des indirekten Aufgabentyps, und entwickelt aus dieser Analyse konkrete Konsequenzen für den Unterricht.

Keywords

Erziehungswissenschaft Fehler Grundschule Mathematik Vorgehensweise Überschlag

Authors and affiliations

  • Sabrina Hunke
    • 1
  1. 1.LünenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8348-2519-3
  • Copyright Information Springer Spektrum | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2012
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8348-2518-6
  • Online ISBN 978-3-8348-2519-3
  • About this book