Automotive Software Engineering

Grundlagen, Prozesse, Methoden und Werkzeuge effizient einsetzen

  • Jörg Schäuffele
  • Thomas Zurawka

Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Jörg Schäuffele, Thomas Zurawka
    Pages 1-34
  3. Jörg Schäuffele, Thomas Zurawka
    Pages 35-112
  4. Jörg Schäuffele, Thomas Zurawka
    Pages 141-188
  5. Jörg Schäuffele, Thomas Zurawka
    Pages 189-303
  6. Jörg Schäuffele, Thomas Zurawka
    Pages 305-315
  7. Jörg Schäuffele, Thomas Zurawka
    Pages 317-318
  8. Back Matter
    Pages 319-334

About this book

Introduction

Automotive Software Engineering
Seit Anfang der 1970er Jahre ist die Entwicklung von Kraftfahrzeugen geprägt von einem rasanten Anstieg des Einsatzes von Elektronik und Software. Dieser Trend hält bis heute an und wird getrieben von steigenden Kunden- und Umweltanforderungen. Nahezu alle Funktionen des Fahrzeugs werden inzwischen elektronisch gesteuert, geregelt oder überwacht.
Die Realisierung von Funktionen durch Software bietet einzigartige Freiheitsgrade beim Entwurf. In der Fahrzeugentwicklung müssen jedoch Randbedingungen wie hohe Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanforderungen, lange Produktlebenszyklen, begrenzte Kostenrahmen, kurze Entwicklungszeiten und zunehmende Variantenvielfalt berücksichtigt werden.
In diesem Spannungsfeld steht Automotive Software Engineering. Dieses Fachbuch enthält die Grundlagen sowie zahlreiche Anregungen und praktische Beispiele zu Prozessen, Methoden und Werkzeugen, die zur sicheren Beherrschbarkeit von elektronischen Systemen und Software im Fahrzeug beitragen. Die aktuelle Auflage stellt den AUTOSAR-Standard und die Norm ISO 26 262 aktualisiert und überarbeitet dar.

Der Inhalt
Gesamtsystem Fahrer-Fahrzeug-Umwelt - Grundlagen - Prozesse zur Entwicklung von elektronischen Systemen und Software - Methoden und Werkzeuge für die Entwicklung, die Produktion und den Service elektronischer Systeme

Die Zielgruppen
Mitarbeiter von Fahrzeugherstellern und Zulieferern, die sich mit elektronischen Systemen und Software im Fahrzeug beschäftigen.
Studierende der Informatik, der Elektrotechnik oder des Maschinenbaus mit Schwerpunkten Automotive Software Engineering, Steuerungs- und Regelungstechnik, Mechatronik oder Fahrzeugtechnik an Universitäten und Fachhochschulen.

Die Autoren
Dipl.-Ing. Jörg Schäuffele war Mitarbeiter der BMW AG und der ETAS GmbH. Er ist Produktmanager bei der Vector Informatik GmbH.
Dr.-Ing. Thomas Zurawka war langjähriger Geschäftsführer der ETAS GmbH sowie leitender Direktor der Robert Bosch GmbH. Er ist Gesellschafter und Geschäftsführer der SYSTECS Informationssysteme GmbH.

Authors and affiliations

  • Jörg Schäuffele
    • 1
  • Thomas Zurawka
    • 2
  1. 1.ErligheimGermany
  2. 2.StuttgartGermany

Bibliographic information