Virtuelle Stimuli für Kundentests im Innovationsprozess

  • Philipp Rode

Part of the Schriften zur Medienproduktion book series (SMP, volume 1)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Philipp Rode
    Pages 1-7
  3. Philipp Rode
    Pages 67-96
  4. Philipp Rode
    Pages 97-99
  5. Back Matter
    Pages 7-7

About this book

Introduction

Die Techniken und Methoden des Virtual Engineering bieten die Chance auf frühzeitig verfügbare, realistische Produktdarstellungen. Zur Nutzung dieses Potentials stellt Philipp Rode eine Methode für die systematische Erstellung virtueller Prototypen und ihren Einsatz als virtuelle Stimuli in Kundentests in der Frühphase des Innovationsprozesses vor. Der Autor etabliert ein Modell für die Analyse, Erfassung und Beschreibung von Produkteigenschaften in ihrem Nutzungskontext und zeigt empirisch die Reliabilität, Validität sowie Praxistauglichkeit der vorgestellten Methode.

Dr. Philipp Rode promovierte bei Prof. Dr. Heidi Krömker am Institut für Medientechnik der Technischen Universität Ilmenau. Er ist bei einem Automobilhersteller im Bereich Produktmanagement tätig.

Keywords

Funktionsvisualisierung Medienproduktion Virtual Engineering

Authors and affiliations

  • Philipp Rode
    • 1
  1. 1.HövelhofGermany

Bibliographic information