Advertisement

Wissenschaftstheorie und gestaltungsorientierte Wirtschaftsinformatik

  • Jörg Becker
  • Helmut Krcmar
  • Björn Niehaves

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. Katrin Bergener, Björn Niehaves
    Pages 87-109

About this book

Introduction

Die deutschsprachige Wirtschaftsinformatik kann auf eine reiche Tradition gestaltungsorientierter Arbeiten zurückblicken. Im Zuge der zunehmenden Forschungsinternationalisierung bietet sich hier die Chance, zum internationalen Diskurs im Information Systems und vor allem im Design Science Research beizutragen. Herausforderungen und Entwicklungspotenziale liegen für die gestaltungsorientierte Forschung jedoch vor allem in ihrer wissenschaftstheoretischen und methodischen Fundierung. Die Beiträge des Herausgeberbands „Wissenschaftstheorie und gestaltungsorientierte Wirtschaftsinformatik" stärken den theoretischen und methodischen Diskurs in der gestaltungsorientierten Wirtschaftsinformatik. Sie bieten Perspektiven und Ansatzpunkte für Wissenschaftler, Studenten sowie Praktiker an der Schnittstelle zwischen gestaltungsorientierter Forschung und betrieblicher Praxis.

Keywords

Design Science Research Gestaltungsorientierung Informatik Informationssystem Konformität Methodik der Wirtschaftsinformatik Selbstverständnis der Wirtschaftsinformatik Service-oriented Computing Wirtschaftsinformatik

Editors and affiliations

  • Jörg Becker
    • 1
  • Helmut Krcmar
    • 2
  • Björn Niehaves
    • 3
  1. 1.European Research Center forUniversität MünsterMünsterGermany
  2. 2.Fak. InformatikTU MünchenGarchingGermany
  3. 3.European Research Center forUniversität MünsterMünsterGermany

Bibliographic information