Advertisement

© 1989

Risiko und Prognose des Schlaganfalls

Der Beitrag von Datenbanken

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N1-ix
  2. Michael Brainin
    Pages 1-3
  3. Michael Brainin
    Pages 4-10
  4. Michael Brainin
    Pages 11-31
  5. Michael Brainin
    Pages 32-70
  6. Back Matter
    Pages 83-109

About this book

Introduction

Die "Klosterneuburger Schlaganfall-Datenbank" zeigt die Bedeutung eines prospektiven Registers von Schlaganfallpatienten für Klinik und Forschung. In einer fallkontrollierten Studie wird das Risikoprofil des zerebralen Insults untersucht und das unterschiedlich hohe relative Risiko einzelner kardialer und vaskulärer Faktoren erhoben. Als wichtigstes klinisches Kriterium des Insults wird die Ätiologie angesehen. Dabei zeigt sich, daß bei routinemäßiger Anwendung von Computertomographie und Neurosonologie lediglich zwei von drei Schlaganfällen ätiologisch geklärt werden können. Von allen ätiologischen Subtypen des Insults haben lakunäre Infarkte die beste Prognose.

Keywords

Arterie Arterielle Hypertonie CT Computertomographie (CT) Diabetes Diabetes mellitus Diskriminanzanalyse Forschung Herzerkrankung Herzerkrankungen Hypertonie Medizin Prognose Schlaganfall Subtypen

Authors and affiliations

  1. 1.Neurologische AbteilungNÖ LandeskrankenhausKlosterneuburgÖsterreich

Bibliographic information

  • Book Title Risiko und Prognose des Schlaganfalls
  • Book Subtitle Der Beitrag von Datenbanken
  • Authors Michael Brainin
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-9066-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Vienna 1989
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Softcover ISBN 978-3-211-82163-3
  • eBook ISBN 978-3-7091-9066-1
  • Edition Number 1
  • Number of Pages IX, 109
  • Number of Illustrations 22 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Internal Medicine
    Neurology
    Rehabilitation
  • Buy this book on publisher's site