Rechnen in der Chemie

Grundoperationen Stöchiometrie

  • Walter Wittenberger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Walter Wittenberger
    Pages 1-84
  3. Walter Wittenberger
    Pages 85-94
  4. Walter Wittenberger
    Pages 95-128
  5. Walter Wittenberger
    Pages 129-162
  6. Walter Wittenberger
    Pages 163-170
  7. Walter Wittenberger
    Pages 171-209
  8. Walter Wittenberger
    Pages 210-214
  9. Walter Wittenberger
    Pages 215-237
  10. Walter Wittenberger
    Pages 238-266
  11. Walter Wittenberger
    Pages 267-315
  12. Walter Wittenberger
    Pages 316-358
  13. Walter Wittenberger
    Pages 359-375
  14. Back Matter
    Pages 376-385

About this book

Introduction

Bereits im Vorwort zur elften Auflage (1983) wurde darauf hingewiesen, daß die gesetzliche Einführung des Internationalen Einheitensystems SI zu umfassenden Neuerungen auch auf dem Gebiet des chemischen Rechnens geführt hat. Maßgebend war dabei vor allem die Festlegung der Basisgröße Stoffmenge mit der Basiseinheit Mol. Damit wird auch die "Normalität einer Lösung" durch die Angabe der Stoffmengenkonzentration, bezogen auf Äquivalente in mol/Liter, ersetzt. Ebenso wurden die Größen be­ zeichnungen, Formelzeichen und Einheiten festgelegt, so daß auch in der Chemie mit Größengleichungen gerechnet werden kann. Von Vorteil ist es, beim Einsetzen der Zahlenwerte in die Berechnungs­ formel auch die entsprechenden Einheiten anzufügen, da dann auch die Einheit der erhaltenen Größe resultiert. Die Zusammenhänge bzw. Unterschiede zwischen den früher gebräuchlichen und den nunmehr verwendeten Rechengrößen werden in den betreffenden Abschnitten dieses Buches aufgezeigt. Die vorliegende Neuauflage des Buches wurde erforderlich, weil von der IUPAC eine neue, verbindliche Tabelle der Atommassen der Elemente veröffentlicht wurde. Sie weist eine Anzahl von Korrekturen in den Einzelwerten gegenüber der Tabelle von 1979 auf. Es war daher notwendig, eine große Zahl der im Buch enthaltenen Beispiele und Übungsaufgaben neu zu berechnen. Selbstverständlich wurde auch die letzte Ausgabe der DIN 1310 (Februar 1984) berücksichtigt. Schon im Vorwort zur ersten Auflage (1947) wurde betont, daß jeder, der sich in das "Chemische Rechnen" einarbeiten will, mit den Rechenregeln allgemeiner Art vertraut sein muß. Der erste Abschnitt des Buches soll daher dem Anfänger die Wiederholung dieser Grundkenntnisse ermöglichen.

Keywords

Chemie Rechner Stöchiometrie

Authors and affiliations

  • Walter Wittenberger
    • 1
  1. 1.BabenhausenBundesrepublik Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-4095-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Vienna 1985
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7091-4096-3
  • Online ISBN 978-3-7091-4095-6
  • About this book