POP - PraxisOrientierte Pflegediagnostik

Pflegediagnosen - Ziele - Maßnahmen

  • Harald Stefan
  • Franz Allmer
  • Kurt Schalek
  • Josef Eberl
  • Renate Hansmann
  • Elisabeth Jedelsky
  • Ruza Pandzic
  • Dagmar Tomacek
  • Marie Christine Vencour

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiii
  2. Allgemeines

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 3-58
  3. Pflegediagnosen

    1. Front Matter
      Pages 59-59
    2. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 61-78
    3. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 79-92
    4. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 93-137
    5. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 139-214
    6. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 215-337
    7. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 339-471
    8. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 473-541
    9. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 543-779
    10. Harald Stefan, Franz Allmer, Kurt Schalek, Josef Eberl, Renate Hansmann, Elisabeth Jedelsky et al.
      Pages 781-829
  4. Back Matter
    Pages 831-852

About this book

Introduction

POP, die „PraxisOrientierte Pflegediagnostik“, steht für ressourcenorientiertes Diagnostizieren, bei dem professionell Pflegende Potenziale, Risiken und Defizite von Menschen gleichermaßen beschreiben. Die Pflegediagnosen bieten klare Definitionen, konkrete Ressourcen sowie pflegerelevante Ätiologien und Risikofaktoren.

Für den Schritt vom Assessment zur Diagnostik steht der pflegediagnosenorientierte Assessmentbogen als Hilfsmittel zur Verfügung. Beispiele für ressourcenorientierte Zielformulierungen und Pflegemaßnahmen unterstützen bei der Pflegeplanung.

In der 2. Auflage wurden alle Pflegediagnosen überarbeitet, Hinweise der Anwender und Erfahrungen mit der Erstauflage eingearbeitet. Neue Pflegephänomene wurden aufgenommen, Diagnosen ergänzt und die Beispiele für Ziele und Maßnahmen neu strukturiert.

Die beiliegende CD-ROM erleichtert die Umsetzung in die Praxis. Endanwender (Krankenhäuser, Langzeitpflegeeinrichtungen, ambulante Dienste, Schulen etc.) können die Klassifikation lizenzrechtlich frei anwenden.

Keywords

Pflegediagnosen Pflegediagnostik Pflegestandards Ressourcenorientierung

Authors and affiliations

  • Harald Stefan
    • 1
  • Franz Allmer
    • 2
  • Kurt Schalek
    • 3
  • Josef Eberl
    • 4
  • Renate Hansmann
    • 5
  • Elisabeth Jedelsky
    • 6
  • Ruza Pandzic
    • 7
  • Dagmar Tomacek
    • 8
  • Marie Christine Vencour
    • 9
  1. 1.PflegedirektionPKH Baumgartner HöheWienAustria
  2. 2.RosenhügelNeurologisches KrankenhausWienAustria
  3. 3.WienAustria
  4. 4.Schützen am GebirgeAustria
  5. 5.Neurologischem Zentrum Rosenhügel, Abt. Anästhesie und IntensivmedizinKrankenhaus Hietzing mitWienAustria
  6. 6.WienAustria
  7. 7.DonauspitalSozialmedizinisches Zentrum OstWienAustria
  8. 8.Kaiser Franz Josef SpitalWienAustria
  9. 9.WienAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-1284-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Wien 2013
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-7091-1283-0
  • Online ISBN 978-3-7091-1284-7
  • About this book