Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Eckhard Beubler
    Pages 1-8
  3. Eckhard Beubler
    Pages 9-12
  4. Eckhard Beubler
    Pages 13-15
  5. Eckhard Beubler
    Pages 17-40
  6. Eckhard Beubler
    Pages 41-83
  7. Eckhard Beubler
    Pages 85-98
  8. Eckhard Beubler
    Pages 99-100
  9. Eckhard Beubler
    Pages 101-108
  10. Eckhard Beubler
    Pages 109-117
  11. Eckhard Beubler
    Pages 119-123
  12. Eckhard Beubler
    Pages 125-131
  13. Back Matter
    Pages 13-13

About this book

Introduction

Schmerz kann Leben retten. Ohne Schmerz würden wichtige Warnsignale überhört und Krankheiten zu spät behandelt werden. Hat er jedoch seine Warnfunktion erfüllt, ist er ohne Wert und kann das Leben unerträglich machen. Für den Patienten ist der Zustand qualvoll, für seine Genesung oft kontraproduktiv. Schmerzfreiheit hingegen fördert die Genesung und ist eine wichtige Grundvoraussetzung für den Erhalt einer optimalen Lebensqualität in Palliativsituationen.

Das vorliegende bewährte Werk leistet einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung einer adäquaten, an die individuelle Situation des Patienten angepassten Schmerztherapie. In der 5. Auflage wurden die Inhalte erneut komplett überarbeitet und auf den aktuellen Wissensstand gebracht. Zusätzlich kommen Informationen zum Status Quo der Schmerztherapie 30 Jahre nach Entwicklung des WHO-Stufenplans sowie deren rechtlichen Rahmenbedingungen hinzu.

Keywords

Analgetika Nicht-Opioide Opioide Schmerztherapie Tumorschmerz WHO-Stufenplan

Authors and affiliations

  • Eckhard Beubler
    • 1
  1. 1.Inst. Experimentelle und, Klinische PharmakologieMedizinische Universität GrazGrazAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-1282-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Wien 2012
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-7091-1281-6
  • Online ISBN 978-3-7091-1282-3
  • About this book