Fallverstehen in der Pflege von alten Menschen

  • Esther Matolycz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Esther Matolycz
    Pages 1-3
  3. Grundsätzliches

    1. Front Matter
      Pages 5-5
    2. Esther Matolycz
      Pages 7-14
    3. Esther Matolycz
      Pages 15-21
    4. Esther Matolycz
      Pages 29-34
  4. Die Säule „Klient“

    1. Front Matter
      Pages 35-35
    2. Esther Matolycz
      Pages 37-39
    3. Esther Matolycz
      Pages 49-54
  5. Die Säule „Beziehung“

  6. Die Säule „Organisation/Institution“

    1. Front Matter
      Pages 95-95
    2. Esther Matolycz
      Pages 97-100

About this book

Introduction

Fallverstehen ist zentrales Element professionellen Handelns und wird zunehmend für die geriatrische Pflege wichtig.

Dieses Buch zeigt schrittweise und praxisnah, wie  ein handlungsleitendes Konzept aussehen kann, das ein Verständnis individueller Fallsituationen im Kontext der komplexen Konstellationen des Pflegealltags ermöglicht.

Eingangs setzt die Autorin an wichtigen Begriffen an und erklärt, worum es sich beim Fallverstehen handelt. Im Folgenden erläutert sie die Bedeutung des Erlebens von KlientInnen und Pflegenden und den Verlauf von Beziehungsdynamiken, verschiedenen Gruppengeschehen und interaktionellen Phänomenen. Im Schwerpunktteil skizziert sie anhand vieler typischer Beispiele aus der täglichen Praxis, wie sich Fallverstehen im Berufsalltag gestaltet und auswirkt.

Das Buch richtet sich an Auszubildende, PraktikerInnen und Lehrende in der Altenpflege, die im Sinne einer qualitativ hochwertigen Betreuung ihr professionelles Verhalten im Berufsalltag reflektieren und verbessern möchten.

Keywords

Altenpflege Fallreflexion Intuitives Fallverstehen

Authors and affiliations

  • Esther Matolycz
    • 1
  1. 1.WienAustria

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-0769-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Wien 2013
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-7091-0768-3
  • Online ISBN 978-3-7091-0769-0
  • About this book