Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Lukas Kaelin
    Pages 1-4
  3. Lukas Kaelin
    Pages 53-86
  4. Lukas Kaelin
    Pages 87-160
  5. Lukas Kaelin
    Pages 161-204
  6. Lukas Kaelin
    Pages 205-217
  7. Back Matter
    Pages 219-229

About this book

Introduction

Die biotechnischen Möglichkeiten am Beginn menschlichen Lebens nehmen stetig zu. Eingriffe zur Prüfung und Manipulation des Embryos nach einer künstlichen Befruchtung werfen eine Reihe von ethischen Fragen auf. Der bioethischen Diskussion mangelt es oft daran, die soziale Dimension ausreichend zu berücksichtigen. In der vorliegenden Monographie spielt die gesellschaftliche Einbettung eine entschiedene Rolle, indem die zukunftsweisenden Fragen der Biotechnik am Lebensbeginn mit der Gesellschaftstheorie Theodor W. Adornos analysiert werden. Gerade im Hinblick auf die gesellschaftliche Einbettung der Autonomie und einem dialektischen Verständnis von Natur eröffnet die Kritische Theorie Adornos eine neue Perspektive auf diesen ethisch brisanten Fragekomplex.

Authors and affiliations

  • Lukas Kaelin
    • 1
  1. 1.Institut für Ethik und Recht in der MedizinUniversität WienÖsterreich

Bibliographic information