Advertisement

Die Deutungen der Quantentheorie

  • Authors
  • Kurt Baumann
  • Roman U. Sexl

Part of the Facetten der Physik book series (FDP)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Die Deutungen der Quantentheorie

    1. Front Matter
      Pages 1-3
    2. Kurt Baumann, Roman U. Sexl
      Pages 4-23
    3. Kurt Baumann, Roman U. Sexl
      Pages 24-29
    4. Kurt Baumann, Roman U. Sexl
      Pages 29-33
    5. Kurt Baumann, Roman U. Sexl
      Pages 34-42
  3. Originalabhandlungen

  4. Back Matter
    Pages 228-234

About this book

Introduction

Drei Biinde der Buchreihe "Facetten der Physik" sind Problemen der Quantentheorie gewidmet: "Die Deutungen der Quantentheorie" stellen anhand von Originalarbeiten die Versuche vor, die in den letzten 50 Jahren gemacht wurden, urn den mathematischen Formalismus einer der bedeu­ tendsten Theorien des 20. J ahrhunderts physikalisch zu deuten, also zu inter­ pretieren. Denn nur ein interpretierter mathematischer Formalismus ist als physikalische Theorie zu verstehen. Gerade an den Deutungen der Quantentheorie scheiden sich die Geister aber wie an nur wenigen anderen Problemen der Physikgeschichte. Zwar lernt jeder angehende Student bald, mit dem Apparat der Quantenphysik Zahlen­ werte und Effekte zu berechnen. Doch die Interpretation der Wellenfunktion ist auch heute noch ein viel umstrittenes Problem. "Wozu soli man sich damit beschiiftigen, wo doch jeder weiB, wie man quantenmechanische Rechnungen anstellt?" ist eine Frage, die gar mancher pragmatisch orientierte Physiker stellt. Versteht man die Quantenphysik als eine physikalische Theorie, die in vollendeter Form ein fiir aile Mal gegeben ist und keinerlei weitere Entwick­ lung im Sinne einer "Theoriedynamik" erfahren wird, mag diese Einstellung akzeptabel erscheinen. Wenn man aber die Quantenmechanik nur als unsere heutige Antwort auf das Problem der Struktur der Materie betrachtet, so stellt sich sofort die Frage nach dem tieferen Verstiindnis und der Interpreta­ tion der Theorie. Wenngleich auch die verschiedenen Interpretationen zu einer gegebenen Zeit zu den gleichen physikalischen Ergebnissen fiihren, so lassen sie doch ganz unterschiedliche Weiterentwicklungen und Forschungs­ richtungen erwarten. Ein klassisches Beispiel dafiir liefert die Elektrodynamik.

Keywords

Quantentheorie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-14179-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1984
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-08540-7
  • Online ISBN 978-3-663-14179-2
  • Buy this book on publisher's site