Advertisement

Familienbildung in Deutschland Anfang der 90er Jahre

Demographische Trends, individuelle Einstellungen und sozio-ökonomische Bedingungen. Ergebnisse des deutschen Family and Fertility Survey

  • Editors
  • Juliane Roloff
  • Jürgen Dorbritz
Book

Part of the Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung book series (BIB, volume 30)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Katharina Pohl
    Pages 47-50
  3. Klaus Peter Strohmeier, Hans-Joachim Schulze, Gert Hullen, Daniele Stegmann, Jürgen Dorbritz
    Pages 82-146
  4. Roland Habich, Regina Berger-Schmitt, Jürgen Dorbritz, Katharina Pohl, Juliane Roloff, Klaus Peter Strohmeier et al.
    Pages 147-225
  5. Jürgen Dorbritz
    Pages 226-242
  6. Juliane Roloff, Jürgen Dorbritz
    Pages 254-254
  7. Juliane Roloff, Jürgen Dorbritz
    Pages 255-258
  8. Juliane Roloff, Jürgen Dorbritz
    Pages 259-260
  9. Juliane Roloff, Jürgen Dorbritz
    Pages 261-265
  10. Juliane Roloff, Jürgen Dorbritz
    Pages 267-306

About this book

Introduction

Im Jahre 1992 ist im Rahmen eines internationalen Forschungsprojektes durch das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung der Family and Fertility Survey (FFS) in West- und Ostdeutschland in Kombination mit dem Population Policy Acceptance Survey (PPA) erhoben werden. Im vorliegenden Band ‚Familienbildung in Deutschland Anfang der 90er Jahre Demographische Trends, individuelle Einstellungen und sozio-ökonomische Bedingungen' werden nun die wichtigsten Ergebnisse verschiedener FFS- und PPA-Auswertungsprojekte aus Einzelveröffentlichungen in komprimierter Form vorgestellt. Hauptanliegen dieser Veröffentlichung ist es, Bilder der Familie in Deutschland zu zeichnen und Aussagen zu ihrer Überlebensfähgikeit und damit zu den zukünftigen Fertilitätstrends zu gewinnen. Diese immer wieder aktuelle Problemstellung hatte Anfang der 90erJahre mit der deutschen Wiedervereinigung und dem damit einhergehenden Wandel der demographischen Situation in Ostdeutschland ein besonderes Gewicht. So wird der Frage nachgegangen, ob sich mit dem Verhaltenswandel auch die Einstellungen zur Familie geändert haben, ob es Anzeichen einer längerfristigen Divergenz in den Verhaltensmustern zwischen West- und Ostdeutschland gibt. Aber auch für Westdeutschland harrten drängende Fragen einer Beantwortung hinsichtlich der Zukunft der Familie.

Keywords

Beteiligung Bevölkerung Demografie Familie Nation Vereinigung Wiedervereinigung Zukunft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-10037-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-2485-5
  • Online ISBN 978-3-663-10037-9
  • Buy this book on publisher's site