Advertisement

Berufliche Ein- und Aufstiegschancen von Frauen

Förderwirkung und Barrieren durch MuSchG und BErzGG

  • Authors
  • Carola Jungwirth

Part of the Markt- und Unternehmensentwicklung book series (MAU)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Carola Jungwirth
    Pages 1-9
  3. Carola Jungwirth
    Pages 10-50
  4. Carola Jungwirth
    Pages 125-131
  5. Back Matter
    Pages 133-148

About this book

Introduction

Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) und das Bundeserziehungsgeldgesetz (BErzGG) stehen exemplarisch für soziale Institutionen in Deutschland, die unter zu geringer Berücksichtigung ihrer Folgewirkungen in Kraft gesetzt wurden. Carola Jungwirth analysiert mit Hilfe der Neuen Institutionenökonomie, welchen Einfluß die derzeitigen Regelungen zum Mutterschutz und zum Erziehungsurlaub auf die beruflichen Ein- und Aufstiegschancen von Frauen haben. Diese Regelungen führen beispielsweise dazu, daß sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber vorteilhafte Vertragsbeziehungen nicht zustande kommen, weil ein Großteil der Vertragsrisiken auf die Arbeitgeber übertragen werden, die diese jedoch nicht zu tragen bereit sind. Zudem zeigt die Autorin, wie diese Regelungen verändert werden können, um die beruflichen Chancen von Frauen zu verbessern.

Keywords

Ausbildung Frauen Markt- und Unternehmensentwicklung Unternehmensentwicklung Versicherung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-08164-7
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1998
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6865-2
  • Online ISBN 978-3-663-08164-7
  • Buy this book on publisher's site